Die Identitäre Bewegung, die gegen Asylanten loszog – und deren Crew nun Asyl aufsucht

Über 100.000€ haben sie gesammelt, um Europa mit einem Schiff vor den Asylanten zu "retten" und diejenigen wieder dahin zu bringen, wo sie nicht mehr sein wollten. Nun haben die Nazis aber offenbar ein kleines Aufenthaltsproblem mit einigen Mitgliedern aus ihrer Multi-Kulti-Crew, von denen 5 wohl gerade Asyl aufsuchen während der Kapitän unter Schlepperverdacht steht. Und ich frage mich ja, was da der Postillon überhaupt noch machen soll, wenn das alles stimmt.

Für die Idiotäre Bewegung selbst natürlich alles eine riesengroße Verschwörung, auf reddit und auf Twitter feiert man den Fail hingegen ziemlich ab. Und auch auf Facebook gibt's Props - von der Antifa nämlich.

Identitärenaktion ist voller Erfolg! from de

Es gibt Dinge, die kann man nicht kaufen - für alles andere gibt es die Identitären from de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.