Klimawandel (fast) zur Primetime


Nachdem Virologen 2020 zu Influencern und der Corona-Podcast vom NDR bewiesen hat, dass es durchaus ein großes Publikum für wissenschaftlich komplexe Themen in Krisenzeiten gibt, fragt man sich ja, warum es eigentlich kein daily Klimawandel-Podcast der Öffentlich-Rechtlichen gibt (falls es daran liegt, keine Klima-Drostens zu finden, schlage ich einfach mal Volker Quaschning oder Maja Göpel vor;).
Klima vor 8 soll zwar kein Podcast werden, dafür aber die ohnehin für fast alle belanglose Börse vor 8 ersetzen und für mich klingt es eigentlich ziemlich logisch, dass ein Sendeplatz kurz vor der Primetime eher mit einem akkuten Thema besetzt wird, das uns wirklich alle etwas betrifft. Bitte machen, liebe Öffis. Geld dafür ist nämlich schon da.

Wer hat in Deutschland Aktien? Wir nicht. Und wir sind nicht die einzigen, denn nur 6 % der Deutschen investieren direkt am Aktienmarkt. Wir heißen Lea und Sabrina, sind 20 und 22 Jahre alt und uns interessiert wie viele andere nicht primär der aktuelle Börsenkurs, sondern vielmehr der Erhalt und die Sicherung unserer Zukunft. Die Klimakrise ist die größte Herausforderung unserer Zeit und es bedarf dringend eines umfassenden gesellschaftlichen Wandels. Deshalb fordern wir von den öffentlich-rechtlichen Medien, ihre beste Sendezeit verstärkt der Problemlage und möglichen Lösungen zu widmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.