Springe zum Inhalt

Doku & Langzeitstudie zum Bedingungslosen Grundeinkommen


In Deutschland wird dieses Jahr anscheinend schon wieder übers BGE gesprochen, nachdem die Regierung nun offenbar eine Langzeitstudie mit freiwilligen Teilnehmern startet, die monatlich jeweils 1200€ bekommen. Und auch beim Y-Kollektiv hat man sich dem Thema mal wieder gewidmet.
Ich bin ja schon seit Ewigkeiten Fan von der Idee und halte das BGE seit 2020 sogar für bitter nötig. Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung, wie man nach dem ganzen Hickhack mit den Corona-Hilfsgeldern und dem vielen Kurzarbeit-Gedöns noch gegen das Bedingunglose Grundeinkommen sein kann, dass uns fast alles davon komplett erspart hätte, weil sowieso schon jeder finanziell so weit abgesichert wäre, dass ein Lockdown gar nicht so dramatisch für alle ist.
Das hätte weitaus weniger Stress für alle Beteiligten bedeutet und ich glaube sogar, dass wir das Virus stärker hätten eindämmen können, weil einfach weniger Menschenleben von der Wirtschaft abhängig wären, die uns ja überhaupt erst zu Lockerungen gezwungen hat. Das BGE würde uns also auch krisenfester machen. Nicht umsonst gab es schon zu Beginn des ganzen Corona-Mists im März eine große Petition dazu mit fast 500.000 Unterschriften.

10 Gedanken zu „Doku & Langzeitstudie zum Bedingungslosen Grundeinkommen

  1. Anonymous

    @TausendSascha
    i) Jemanden mit dem Worten "boomer" zu beleidigen, zeigt, in welchen beschränkten Kreisen du unterwegs bist

    ii) Dein Name ist Sascha, dass heisst, das du mit hoher Wahrscheinlichkeit zwischen 1970-1996 geboren bist und damit älter als ich, soviel zum Thema boomer

    iii) In dem Beitrag über Polizeigewalt in Hamburg nennst du mich "alman". Dort sehe ich tief verwurzelter Rassismus. Du nennst mich "alman" weil ich dort sachlich erklärt habe, warum die Ereignisse in der USA nicht mit Deutschland vergleichbar sind.
    Aus deiner Weltansicht können nur weisse "almans" so was sachliches schreiben, obwohl ich eigentlich "kanake" bin. Wegen Leute wie dich, die unterbewusst Ethnien gewisse charakterlichen Merkmale zuschreiben, geht es Deutschland schlecht.

    Schäm dich!

    Antworten
    1. TausendSascha

      Wenn du jünger bist als ich, warum verstehst du dann keine Memes? Und ganz ehrlich: Du hast dich dort darüber beschwert, dass die Polizei bei einem 15-jährigen Kind sogar ZU WENIG GEWALT angewendet hat, WEIL ER MIT EINEM E-ROLLER AUFM GEHWEG gerollt ist. Wenn das keine sachliche Erklärung dafür ist, dass du zum Alman 1000 mutiert bist, weiß ich auch nicht.

      Antworten
      1. Anonymous

        Es ging nie um die Fahrt mit dem E-Roller auf dem Gehweg, sondern dass er sich unbelehrbar und trotzig zeigte und dass sogar vor der Staatsgewalt. Er zog sogar sein T-Shirt aus um, wie im Tierreich, sein Aggressionspotential zu demonstieren.
        Ich hoffe, dass er daheim nochmal ordentlich Ärger von Vater, Bruder und Cousins bekommen hat. Mit 15 kann man noch etwas gerade biegen, in einigen Jahren ist er sonst ein organischer Haufen Abfall.

        Antworten
  2. Jim Panse

    Wenn ich es richtig verstehen, hat der Mann in den Video 12x 1000€ einfach in reines CO2 für die Luft und das Klima umgewandelt. Klasse. Hut ab.

    Antworten
        1. TausendSascha

          Das ist keine Ironie. Wirtschaftsindustrien verballern viel mehr als diese lächerlichen Diskreditierungs-Vorwürfe an Einzelpersonen. Du kannst dich auch gerne an den paar Flugreisen von Luisa Neubauer aufhängen, fürs Klima bewirkt das aber im Großen und Ganzen rein gar nichts.

          PS: bitte keine dämlichen Links hier reinknallen, die seit Jahren durch verblödete Klimawandelleugner-Kreise laufen, wenn das dann noch nicht mal was mit dem Beitragsthema zu tun hat.

          Antworten
          1. Anonymous

            Hilfe, wie eindimensional denkst du denn? "Wirtschaftsindustrien verballern viel mehr ".
            Sind es die Wirtschaftsindustrien, die alleinig für die hohe Alterswartung, niedrige Kindersterblichkeit und höheres Umweltbewusstsein verantwortlich sind?
            BIP korreliert dem Verlangen nach besserer Umwelt.

            Junge junge, du musst ein wenig Wirtschaftsgeschichte, Anthropologie und Psychologie lernen.

            Kurz: Alles ist derterministisch. Lass Asien (bin selber Asiate) und Afrika ein Schwelle von 10-15k$BIP pro Kopf erreichen und die Strassen sind sauber und die Luft rein.

          2. Anonymous

            Übrigens, wenn Flugreisen nichts bringen, wieso ist das ganze oben auf der Agenda von Luisa?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.