Springe zum Inhalt

Verschwörungsmärchen sind auch nur schlechte Sci-Fi-Romane


Für mich klingen Verschwörungsmärchenerzähler ja meistens so, als ob sie einen alten Science-Fiction-Film mit einem anderen alten Science-Fiction-Film verwechseln und auf viel zu viel Kokain nacherzählen. Und vermutlich ist es auch ungefähr so. Alu Hutmann "droht" uns mittlerweile mit Unsterblichkeit durch Nanotechnologie. Und im Netz setzen sich einige sogar den Space-Aluhut auf und basteln ganze Verschwörungs-Universen, die wie ein aus alten Romanen zusammengeklautes Storyboard aussieht. Vielleicht sollten diese Schwurbeldullis einfach erfolglose Bücher schreiben wie alle anderen Möchtegern-Autoren, die sich nichts Neues einfallen lassen auch. Ansonsten empfehle ich statt dem GreatAwakening ja lieber den Aufwachen-Podcast. ;o)

via Internet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.