Filmgeschichte: Die Ankunft eines Zuges (1895) als 4K-Remake


Einer der ersten Film aller Zeiten stammt aus dem Jahr 1895, dauerte stolze 60 Sekunden und zeigte lediglich einen einfahrenden Zug, der bei der ersten öffentlichen Vorführung Zuschauer aufschrecken und Gerüchten zufolge sogar flüchten ließ, weil sie ihn angbelich für echt hielten.
125 Jahre später hat man das damalige Wunderwerk der Technik heute mittels künstlicher Intelligenz in einen 4K-Film mit 60 Frames per Second verwandelt und es auf einer weltweit vernetzten Videoplattform online gestellt. Wenn das die Menschen von damals gesehen hätten, würden sie wahrscheinlich heute noch vor einer Lok wegrennen, wenn ihnen nicht schon vorher sofort der Kopf geplatzt wäre.

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.