Joschka Fischer ist jetzt Gras-Dealer


Falls ihr mal wieder die Nummer eures Dealers verlegt habt und schon immer mal nach Kanada wolltet, könnt ihr euch dort ab sofort Weed von einem ehemaligen deutschen Politiker kaufen und einen "Grünen" durchziehen. Cooler Dude, der Joschka. Und ziemlich clever, wenn man bedenkt, dass Gras vermutlich ein steigender Wirtschaftszweig ist.

Jahrelang kämpfte er in der Politik für den legalen Cannabiskonsum, jetzt steigt er ins Geschäft mit der Droge ein: Wie das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ berichtet, wird der ehemalige Bundesaußenminister und Vizekanzler Joschka Fischer Mitglied im internationalen Beirat der Firma Tilray. Das kanadische Unternehmen bezeichnet sich selbst als führend in der Cannabis-Herstellung.

In seiner aktiven Zeit als Grünen-Politiker kämpfte Joschka Fischer auch für eine Legalisierung des Hanfs in Deutschland. Damals gab Fischer in der Zeitschrift „Die Woche“ zu Protokoll, dass er mit „durchaus positiver Wirkung Haschisch geraucht“ habe. (Quelle)

via grasgrünerebellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.