Springe zum Inhalt

Neuer Trailer für den Battle-Rap-Film von Eminem: Bodied | Words are Weapons

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Bodied. Der battlerappende Punchline-Movie von Eminem hat endlich doch noch ein Release-Date bekommen. Am 02. November soll der von Joseph Khan inszenierte HipHop-Film nun in die Kinos kommen (und im selben Monat wohl auf YouTube Premium).
Und neben jeder Menge Bars, Swag und lyrischen Hinrichtungen geht es thematisch anscheinend auch um Black-Culture & Rassismus. Ich habe bis jetzt jedenfalls nur positive Stimmen gehört und bin durchaus gespannt, ob das Ding genau so gut wird wie damals 8 Mile - oder vielleicht ja sogar noch besser.

Words are weapons in the world’s most brutal lyrical sport.

Produced by Eminem and directed by Joseph Khan, one of the biggest music video directors of all time (from Wu Tang Clan to Taylor Swift), “Bodied” is a go-for-the-jugular, hilarious look inside the competitive world of rap battles.
Berkeley grad student Adam Merkin (Calum Worthy; “American Vandal,” “Austin & Ally”) gets sucked into the game after meeting icon Behn Grym (Jackie Strong; BET’s “Real Husbands of Hollywood”) and accidentally competing in—and winning—his first battle. Rising through the ranks of the battle scene with his provocative insults, Adam alienates his academic buddies, uptight girlfriend, and literary professor father (Anthony Michael Hall).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.