Technologie(in)toleranz nach Douglas Adams

Der Anhalter durch die Galaxis serviert euch die immer wiederkehrenden Lobeshymnen und Verteufelungen von alter und neuer Technologie. Die Menschheit findet nämlich immer alles doof, was neu ist - das war vor über 100 Jahren bei der Erfindung des Films schon so, Videospielen ergeht es teilweise heute noch so und aktuell ist es dann eben das neue geile Internet und das böse, böse Smartphone.
Ich bin 31, kann das gefühlstechnisch ziemlich genauso unterschreiben und denke jetzt wie ein getroffener Bär mal darüber nach.

Nochmal der Vortrag von Dirk von Gehlen dazu, weil's so gut passt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.