Springe zum Inhalt

Kafkaesker Rap zwischen Hochkultur & Trash: Der Täubling


Ich mag ja Kunst, die zwischen Genie und Wahnsinn hin- und herpendelt und sich sowohl in die Kategorie Hochkultur als auch in die Trash-Schublade stecken lässt. Irgendwo da lässt sich vermutlich auch der Täubling einordnen, der mit seiner wunderschön hässlichen Hasenmaske aussieht wie ein abgefuckter Cro auf Crack (oder das Bunny aus Donnie Darko in gay) und textlich nach einer Mischung aus Taktlo$$ und Kafka klingt.
Und wenn euch das alles nicht reicht, hier ein Musikvideo von ihm, in dem er Erdbeeren mit seinem Pimmel zermatscht (hier die unszensierte Version bei xhamster):

Sein erstes Album erschien im April bei den Rap-Underground-Experten von Sichtexot, auf dem auch der Song dieses phänomenalen Videos von vor 6 Jahren drauf ist:

2 Gedanken zu „Kafkaesker Rap zwischen Hochkultur & Trash: Der Täubling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.