Springe zum Inhalt

Die Polizei twittert: #NoNotruf | Warum Menschen die 110 wählen

"Können Sie mich bitte morgen um 6 wecken? Mein Wecker ist so leise."
11.8./21:19 Uhr#NoNotruf

— PolizeiBerlinEinsatz (@PolizeiBerlin_E) 21. November 2016

Die Polizei in Berlin möchte die Leitung für echte Notrufe frei machen und twittert derzeit unter dem Hashtag #NoNotruf wegen welchem Mist, die Leute so die 110 wählen. Und bei den meisten Tweets kann man sich wirklich nur an den Kopp fassen. Offenbar gibt es immer noch genug Menschen, die dümmer sind als die Polizei erlaubt. 
"Können Sie mich zum Supermarkt fahren? Es regnet und ich will nicht laufen."#NoNotruf
8.10. / 8:43 Uhr

— PolizeiBerlinEinsatz (@PolizeiBerlin_E) 21. November 2016

"Ich hab schlechte Laune, weil ich nichts zu rauchen habe."#live#NoNotruf

— PolizeiBerlinEinsatz (@PolizeiBerlin_E) 22. November 2016

"Ich hab in meiner Wohnung ne Spinne gefangen und in ein Glas gesperrt. Sie können die jetzt abholen."#Igitt

23.9. / 18:57 Uhr#NoNotruf

— PolizeiBerlinEinsatz (@PolizeiBerlin_E) 22. November 2016

"Wie oft muss ich beim Entkalken meiner Kaffeemaschine mit Wasser spülen, damit der Kaffee wieder schmeckt?"
11.11. / 17:43 Uhr#NoNotruf

— PolizeiBerlinEinsatz (@PolizeiBerlin_E) 22. November 2016

"Die Reparatur meiner Heizdecke dauert nun schon 5 Wochen."#live#NoNotruf

— PolizeiBerlinEinsatz (@PolizeiBerlin_E) 21. November 2016

"Ich habe ein Paket bestellt. Es kam aber bis heute nicht an." – "Steht der Name an der Klingel?" – "Nein."
24.9. / 12:23 Uhr#NoNotruf

— PolizeiBerlinEinsatz (@PolizeiBerlin_E) 22. November 2016

"Ich habe eine Freundin, die ist geistig nicht auf der Höhe. Die will ich nicht mehr als Freundin."#live#NoNotruf

— PolizeiBerlinEinsatz (@PolizeiBerlin_E) 21. November 2016

"Ich habe 2,50 € in den Fotoautomaten gesteckt, was soll ich da jetzt machen?" ??
14.10./19.13 Uhr#NoNotruf

— PolizeiBerlinEinsatz (@PolizeiBerlin_E) 21. November 2016

"Der Ladenbetreiber will meine Pfandflaschen nicht annehmen, der muss die doch zurücknehmen."
20.9. /15:56 Uhr#NoNotruf

— PolizeiBerlinEinsatz (@PolizeiBerlin_E) 21. November 2016

"Ich habe aus Versehen meine Telefongebühren an den falschen Anbieter überwiesen."#Live#NoNotruf

— PolizeiBerlinEinsatz (@PolizeiBerlin_E) 21. November 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.