Wie kocht man eigentlich ein Buch? Ein Rezept von Friedemann Weise

.

Die Hauptzutaten sind: eine Buchstabensuppe, eine leere Schüssel für die Leerzeichen und Tinte vom Tintenfisch (oder vegetarischen Pelikanfüller). Zack, fettich. Ein Buch. 
Und sollte es wider Erwarten nicht schmecken, könnt ihr es ja immer noch an die Leseratten verfüttern.

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.