Springe zum Inhalt

Auf Wiedersehen, Game One! | Die letzte Folge nach 8 wunderbaren Jahren

Nach 8 wahnsinnig großartigen Jahren, ist es nun leider soweit. Die allerallerallerletzte Folge Game One (aka die wohl beste Gaming-Sendung, die es in diesem Universum jemals gegeben hat) ist da. 
Und ich fühle mich grade ein bisschen schlecht, weil mich das Ende eine Fernsehsendung emotionaler werden lässt als jedes RIP-Hashtag. Aber es geht hier ja auch nicht um irgendeine popelige Fernsehsendung (wie Wetten, dass oder so), sondern um eine, die über 307 Folgen lang den Spiele-Journalismus revolutioniert - und mich mehr als nur informiert und unterhalten, sondern auch ein Stück weit geprägt hat. In erste Linie natürlich, was die Leidenschaft für Games angeht, is' klar - aber irgendwie auch darüber hinaus. Und ich liebe die Typen einfach (nohomo/prohomo). 
Wie dem auch sei, ich hasse Abschiede. In dem Fall geht's aber eigentlich. Denn die Jungs (& Mädels) kehren ab dem 15. Januar mit einem eigenen 24h-Internet-Nerd-Indie-Online-TV-Sender zurück. Und auf den freu ich mich mindestens genauso, wie ich traurig bin, dass die Ära Game One zu Ende ist. 
In dem Sinne: Schönes letztes Ding und vielen Dank für die tolle Zeit - und auf die nächsten 8 Jahre. 😉

Und weil das ja alles so gar nicht besinnlich - und weder froh noch munter ist - hier noch ein kleiner Einblick in eines der Formate, die wahrscheinlich auch auf dem neuen Channel laufen werden: Almost Daily.  Diesmal thematisch passend zu meinen Schlussworten: Frohe Weihnachten.
.
via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.