Ein Abschiedgeschenk an Domian: Die Ode an den Hackfleischmann

Kein Domianartikel kommt ohne ihn aus (außer dieser hier natürlich): der Hackfleischmann. Zum Ende einer zwei Jahrzehnte langen Talk-Ära hat man den berühmtesten aller berühmten Domian-Anrufer nun nochmal neuinterpretiert - und jetzt ist aus der pornösen Geschichte über die Liebe im Mett sowas wie Kunst geworden. Und eine literarische Horrorgeschichte für Veganer. Ein würdiger und doch passender Abschied. Irgendwie.
Es ist 1 Uhr nachts und ein Mann liest einen Dialog übers Hackfleisch-Ficken. Welcome to Germany.#Domian

— jayne (@toroshinaviolet) 16. Dezember 2016

PPS: Die 17 schönsten, ekeligsten und lustigsten Domian-Gespräche, wo selbstnatürlich auch der Hackfleischmann vorkommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.