Besser spät als nie: Twitter hat Donald Trumps Account für immer gelöscht

Zack, weg war er. Nachdem Facebook ihn schon für zwei Wochen gesperrt hatte, gabs von Twitter nun den endgültigen Perma-Death für Donald Trump. Damit ist er laut der Lieblingsplattform vom leider noch amtierenden Präsidenten nun für immer verbannt. Auf Twitter selbst herrscht seitdem Jubel, Freude, Heiterkeit. Denn jetzt bleibt Trump eigentlich nur noch die Möglichkeit, einen Telegram-Kanal aufzumachen und ein bisschen mit dem Wendler zu plaudern.
Und ich hoffe ja sehr, dass er sich sehr darüber ärgert (und sich dann nochmal ärgert, wenn er nicht twittern kann, wie sehr er sich darüber ärgert). Ich geh' derweil mal wieder auf Twitter, weil ich das im Gegensatz zu Donald Trump nämlich kann - und noch ein bisschen die gute Stimmung dort genießen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.