Twittwoch #44

Der Duft eines zweiten Lockdowns liegt in der hier und da verseuchten Luft und schimpft sich diesmal Wellenbrecher-Shutdown oder Lockdown Light, was beides irgendwie ein bisschen zu cool klingt für das, was es ist. Unsere Masken bedecken Mund und Nase, die größte Ansteckungsgefahr geht in einer Pandemie aber scheinbar weiterhin von Arschlöchern aus. Und vielleicht wird ja nächstes Jahr alles anders. Vielleicht. Die Hoffnung stirbt zuletzt an Corona. Twittwoch #44.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.