In diesem Jahr gibt es einen deutschen Podcast-Preis und er heißt: Deutscher Podcast-Preis


Es gibt inzwischen einen deutschen Podcast-Preis, der den besonders originellen Namen Deutscher Podcast-Preis trägt und wie selbstverständlich in Berlin verliehen wird, wo es inzwischen vermutlich fast niemanden mehr gibt, der keinen Podcast macht. Dementsprechend sind auch ca. drölfhundert Poddis nominiert und die ewig und 3 Tage lange Liste macht nochmal krass deutlich, dass "das neue Radio" definitiv nicht mehr neu ist, sondern safe in unserem Alltag angekommen ist und sich ausgebreitet hat wie ein Virus. Ein offenbar preisverdächtiger Virus, von dem ja auch ich befallen bin und mir übrigens eine Preis-Gala in Form eines Podcasts wünsche.
Falls also jemand noch einen Podcast sucht - in der Voting-Liste sind so ziemlich alle, die es hierzulande gibt. Meine "Nominierungen" bzw. was ich so auf den Ohren habe, findet ihr irgendwo hier (oder hier).

1 Kommentar

  1. frank

    Logbuch Netzpolitik und Methodisch Inkorrekt fehlen, dafür zeigt die Liste, dass die Leute, die zu hässlich für verblödenden YouTube-Trash â la "Pipis Peauty Ballast" sind, jetzt Audio für sich entdeckt haben und die Welt damit belasten. Schönchen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.