Täter im Alter zwischen 4 und 6 zerlegen mit Bunsenbrenner und Spraydose bayrischen Ort


Zwei Brüder im Alter von 6(!) und 4(!) Jahren haben in einem kleinen bayrischen Ort namens Kulmbach ein bisschen Apokalypse gespielt. Inklusive folgender Straftatenliste: Brandstiftung, Einbruch, Überschwemmung, Diebstahl und frisch gesprühtes Graffiti. Gefasst wurden die Täter letztlich bei einem Klingelstreich.
Der Sachschaden, den die zwei Rebell-Kids verursachten, liegt bei etwa 15.000 Euro. Die Polizei übergab die Mini-Gangsta schließlich der "hellauf begeisterten" Mutter. Kinder. Süße kleine Terroristen. Manchmal jedenfalls.

Mit einem Gasbrenner und brennbaren Flüssigkeiten hätten die Jungs zunächst einen Carport angezündet. Auf der Suche nach Löschwasser öffneten sie demnach anschließend einen Keller in der Nachbarschaft und setzten ihn unter Wasser. Dann nahmen die Brüder diverse Werkzeuge an sich, die sie in der Nachbarschaft fanden, wie die Polizei mitteilte. Mit einer gestohlenen Spraydose voll weißem Lack besprühten sie schließlich ein Garagentor, eine Haustür und zwei Autos. (spon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.