Filmanalyse: Der König der Löwen | Childhood ruined


Filmkritiker Wolfgang M. Schmitt hat den Lieblingsdisneyfilm aus meiner Kindheit in seine Einzelteile zerlegt und ihm eine faschistische Ideologie unterstellt, in der der politisch linke Scar und seine sozial abgehängten und von der traditionellen Gesellschaftsordnung verstoßenen Hyänen eigentlich die Guten sind, die ein altbackenes Herrschaftssystem kippen wollen. Und ich glaube, ich hasse den Wolfgang gerade ein bisschen dafür und lösche diese Analyse einfach schnell wieder aus meinem Gedächtnis (oder stempel sie einfach als Trollversuch ab), um weiter fröhlich Hakuna Matata zu singen.

Der Disney-Konzern ist berühmt für seine putzigen Figuren in süßlichen Filmen, doch dahinter steckt immer auch Ideologie. Nirgends wird das deutlicher als in dem vermeintlichen Kinderfilm Der König der Löwen, dem eine gefährliche Geisteshaltung zu Grunde liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.