Undercover: Als Fake-Milliardäre unter Steuerräubern


Das Team von STRG_F hat sich als Milliardäre ausgegeben, um Undercover illegale Cum-Ex-Geschäfte mit einem Bussiness-Fuzzi im Anzug auszuhandeln - und wenn sie wirklich Milliardäre gewesen wären - hätten sie im Nu ein paar Millionen ergaunern können. Und ich frage mich immer noch, warum dieser ganze Skandal so wenig Aufmerksamkeit bekommt während alle rumheulen, dass überall Gelder fehlen.

Sie nannten es CumEx oder CumCum. Komplizierte Aktiengeschäfte rund um den Dividendenstichtag, die offenbar nur ein Ziel hatten: Unser Geld zu rauben. Und sie haben damit Milliarden auf ihre Konten gespült, dazu zig Villen und einen Fuhrpark in der Garage. Eine Bande von Anwälten, Bankern und Investoren hat dem europäischen Steuerzahlern mindestens 55 Milliarden Euro aus der Tasche gezogen. Wir sprechen mit Christian Salewski, der mit seinem Kollegen Oliver Schröm über Jahre die Hintergründe dieses womöglich größten Steuerskandals aller Zeiten recherchiert hat. Um an Insider-Informationen zu kommen, tarnen sie sich sogar als Milliardäre ­- und nehmen uns so mit in die Welt der Steuerräuber.

1 Kommentar

  1. Pingback: Undercover: Als Fake-Milliardäre unter Steuerräubern | Was is hier eigentlich los

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.