Springe zum Inhalt

AnnenMayKantereit – Weiße Wand


AnnenMayKantereit schlagen textlich neue Töne an und zeigen Haltung. Mit einem Song über privilegierte Steine einer weißen Wand, die im Glashaus sitzen und etwas ändern wollen. Politische Statements kann die Band mit der 500 Jahre alten Raucherstimme also auch. Klingt nämlich gut, wie ich finde. Gerne mehr davon.

Der Text stammt nicht nur von Frontmann Henning May, sondern auch von Fabian Döll und Felix Römer:

Ich bin allein mit der weißen Wand
und meinem Scheiß Verstand
Ich weiß nicht, Mann

Ich bin allein mit der weißen Wand
Und meinem Scheiß Verstand
Ich weiß nicht, Mann

Ich fahr schwarz in nem weißen Land,
obwohl ich mir die Reise leisten kann
Scheiße, Mann

Flüchtlingskrise fühlt sich an
wie Reichstagsbrand
auch wenn ich das nicht vergleichen kann
Verdammt

Ich bin jung und weiß in nem reichen Land
Ich bin Teil der weißen Wand

Und ich glaub, dass man die Decke aus Glas
einreißen kann
Und ich weiß nicht, wann
Und die Decke aus Glas ist auch nur ne weiße Wand

Ich bin jung und weiß in nem reichen Land, das man nicht mit jedem Pass bereisen kann
Ich bin Teil der weißen Wand

Und sogar mein Kreissaal
war im Kreis von 'ner weißen Wand

Und jeder weiß, dass sie weiß ist
Und jeder weiß, dass sie weiß ist
Und jeder weiß, dass sie weiß ist
Und jeder weiß, dass sie weiß ist
Jeder weiß es

Ich bin allein mit der weißen Wand
und meinem Scheiß Verstand
Ich weiß nicht, Mann

Ich bin allein mit der weißen Wand
und meinem Scheiß Verstand
Ich weiß nicht, Mann

PS: Die Albumversion klingt sogar noch ein bisschen besser.

Ein Gedanke zu „AnnenMayKantereit – Weiße Wand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.