Springe zum Inhalt

Streetart vs. H&M


Das Jahr ist noch nicht mal 3 Monate alt und H&M hat schon den zweiten großen Shitstorm gesät. Dieses Mal haben sie einen Künstler verklagt, weil der kein Bock hatte, dass seine Bilder in einem pseudo-coolen Fashion-Spot erscheinen. Alles klar, H&M. Dann mal viel Spaß mit dem Echo, das in dem Fall übrigens aus Hamburg kommt.

Der New Yorker Street-Art-Künstler REVOK hat H&M mit einer Klage gedroht, weil seine Graffiti auf Werbefotos zu sehen war. Die Reaktion des schwedischen Modegiganten auf diesen Urheberrechtsanspruch hat eine Protestwelle in der Sprayer-Community ausgelöst.

Ein Gedanke zu „Streetart vs. H&M

  1. Pingback: Streetart 1 : H&M 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.