Springe zum Inhalt

Talkrunde über Homophobie, Sexismus und Rassismus im deutschen Rap (mit Falk, Frauenarzt, ÉSmaticx & Chima Ede)

.

Leider bisher an mir vorbeigegangen: die Gesprächsrunden der Backspin vom Reeperbahnfestival. Und dreht sich natürlich alles um Hip-Hop und dessen Spiegelbild der Gesellschaft. 
Die spannendste Talkrunde ist meiner Meinung nach eindeutig die mit Pornorapper Frauenarzt, der als lesbisch geouteten ÉSmaticx & Mr. FickDieAfD Chima Ede, die gemeinsam über Homophobie, Sexismus und Rassismus im deutschen Rap diskutieren.  

"Hip-Hop ist homophob, sexistisch und rassistisch - zumindest lauten so die Vorurteile. Warum aber werden genau diese Eigenschaften so häufig auf Hip-Hop projiziert? Ist es für eine Musikrichtung, bei dem eine Battlekultur fest verankert ist, legitim seinen Gegenüber oder verschiedene Randgruppen zu beleidigen oder zu diskriminieren? Auf die Frage wie weit künstlerische Freiheit gehen darf und was Tabuthemen sind, wird nicht nur seit heute diskutiert. "


Und falls ihr mehr wollt - hier die restlichen 2 Runden über Journalismus und Vermarktung.

. .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.