1

Der 47. Twittwoch des Jahres kann das Jugendwort des Jahres jetzt schon nicht mehr hören, verabschiedet sich von Jamaika und hat Angst vor noch mehr Plakaten von Selfie-Lindner. Und dann nervt auch schon Weihnachten. Harte Zeiten für Twitter. Dafür ist in nur 5 Twittwochs das Jahr aber endlich überstanden. Bis nächste Twoche.


...weiterlesen "Twittwoch #47"

Der 46. Twittwoch schnieft, schnaubt und hustet - und auch meine verfickte Erkältung hat ein nicht ganz so erfreuliches Comeback eingelegt. Deshalb sieht das dieswöchige Best-Of-Twitter auch ein wenig abgemagert aus und kommt mit leichter Verspätung hier an. Ein paar nette Tweets gibt's aber trotzdem. Nächste Twoche dann wieder mehr. See ya.

...weiterlesen "Twittwoch #46"

Der 45. Twittwoch erzählt uns 140-Zeichen seit heute 280 lange Geschichten von angelnden Hurensöhnen, politischen Hurensöhnen und reichen Hurensöhnen. Und auch sonst hat Twitter viele tolle Wörter diese Woche benutzt. "Jogginghose" zum Beispiel. Und "Alkohol". Mehr brauch man eigentlichen nicht, um glücklich zu sein. Bis nächste Twoche dann.

...weiterlesen "Twittwoch #45"

Der allwöchentliche Twitter-Tag lässt mal wieder grüßen, lebt seinen Zynismus und kloppt Sprüche wie Schnitzel. Oder eben nervtötende Kinder. Je nachdem, was man lieber hasst.
Und damit verabscheue ich mich auch schon wieder. Bis nächste Twoche. Ihr wisst ja, wo.

...weiterlesen "Twittwoch #43"

Da der letzte Twittwoch ja ausgefallen ist, hol' ich den am heutigen Nicht-Mittwoch einfach mal nach, damit das zahlenmäßig auch wieder alles hinhaut. Hier also alles, was ich die letzte Woche so auf Twitter verpasst hab. Und zwar ausnahmsweise mal als Bilders-Special, weil deswegen. Wir sehen uns in 2 Tagen. Zum Nicht-Montags-Twittwoch.

Der 41. Twittwoch des Jahres nähert sich so langsam dem Ende von 2017, hält von Obergrenzen auch außerhalb von Restaurants nicht viel und verfängt sich thematisch größtenteils wieder mal im schönen (n)irgendwo. Und zur "Vorfreude" auf Weihnachten bekommt ihr passend zu den Lebkuchen im Supermarkt den ersten Weihnachts-Tweet serviert. Bon appetit. Und bis nächste Twoche.

...weiterlesen "Twittwoch #41"

Twitter hat die Wahlen endgültig hinter sich gelassen, beschäftigt sich mal mit Dingen abseits von Schland und diskutierte über 280 vom Twitter-Gott gegebene Zeichen.
Und während sich alle wieder ein bisschen um Alltagsstuff kümmern, feiert der Twittwoch nebenbei seinen 40. Zumindest in Wochen. Dann mal alles Gute an die olle Tweet-Sammelstelle. Und favt schön. Bis nächste Twoche.

...weiterlesen "Twittwoch #40"

Ein kleiner politischer Rundumschlag gegen den Rechtsruck des Bundestages, ein bisschen Reggae aus Jamaika und der klassischen Zynismus der Twitteria. So ungefähr sah' die letzte Woche aus. Der erste Twittwoch nach den Wahlen und Twitter hat trotz der ekelhafd'en Ergebnisse seinen Humor noch immer nicht verloren. Wär ja auch noch schöner. Bis nächste Woche dann - zum 40. und so.

...weiterlesen "Twittwoch #39"

So. Ich bin zurück von meinem harzigen Landausflug, genieße wieder das Big-City-Life in meinem kleinen Zimmer und bringe euch den 38. Twittwoch mit. Diesmal eigentlich eher ein Best-Of des Tages, weil aufm Dorf nicht nur selten bis nie Busse fahren, sondern auch das Internet so langsam ist wie im Mittelalter. Schön war's (wirklich).
Jetzt geht's hier aber wieder normell weiter. Bis nächsten Twittwoch dann, in dem dann sicher auch was mehr geht. Da werden dann schließlich die Wahlergebnisse auseinandergenommen. Ich freu' mich schon. Oder auch nicht.


...weiterlesen "Twittwoch #38"

Der vorletzte Twittwoch vor der Wahl wehrt sich immer noch gegen rassistische Kackscheiße, lacht über Erdogan und lässt Belanglosigkeiten wie Butterpreise und studivz hinter sich.
Wie gewohnt twittert Twitter aber auch wieder über alles, was damit so gar nix zu tun hat. Vielfalt ist schließlich 'ne tolle Sache. Und das nehm' ich dann auch schon als Schlusssatz. Bis nächste Twoche.

...weiterlesen "Twittwoch #37"

1

Der 36. Twittwoch steht kurz vor der Bundestagswahl und hat sich in den letzten Tagen durch strunzdoofe TV-Duelle und generell die Woche gekämpft. Dafür bekommt er diesmal prominenten Besuch von u.a. Fler und Paul Rippke.
Und natürlich wehrt sich mein Twitter-Best-Of der Woche auch immer noch vehement dagegen, dass Nazis in Deutschland wieder in den Bundestag einziehen. Daran wird sich in den nächsten zwei Twittwochen sicher auch nichts ändern. Bis dahin.


...weiterlesen "Twittwoch #36"

Neue Woche, neue Tweets. Und auch im Twittwoch ist inzwischen ein Hauch vom German Wahlkampf angekommen. Die AfD wird entsorgt, der Innenminister hoffentlich nicht mehr gewählt und über die H&M'sche Kampagne der FDP wird gelacht.
Abgesehen davon bekommt ihr wie immer das von Twitter, was man da eben sonst so raushaut und dann hier landet. Kennt ihr ja twittlerweile.

...weiterlesen "Twittwoch #35"