Ein bisschen untergegangen, weil die Serie selbst dann doch nur so mittelmäßig war: Netflix hat mit Hilfe von Wissenschaftlern alle Folgen von "Biohackers" in einer DNA abgespeichert. Dafür wurde der Binärcode der Folge in die Doppelhelix-Struktur umgewandelt und die darin enthaltenen 1 Mio. Kopien der Serie können nun bis zu 1000 Jahre lang ausgelesen werden. So habe ich mir News aus dem Jahr 2020 ja schon eher vorgestellt.

via


Der YouTuber und Trainsurfer Shiey reist am liebsten illegal und trägt seine Maske schon, bevor es cool war. Im jetzigen Corona-Sommer hat er während eines Euro-Trips nicht nur ein weiteres Musikvideo, sondern auch eine kleine Doku über seinen nicht besonders komfortablen Ausflug gedreht.
In der schmuggelt er u.a. sich und seine zwei scheinbar genauso verrückten Kollegen unter einem Güterzug über mehrere EU-Grenzen (bspw. von Deutschland nach Italien). Und ja, das ist natürlich alles wahnsinnig gefährlich und in jeglicher Hinsicht verboten, aber fehlendes Social Distancing kann man diesen offensichtlich lebensmüden Typen auf jeden Fall nicht vorwerfen.


Falls ihr euch gefragt habt, was das gestern im heute journal war? Es war Kunst. Und klar, ihr könnt gern darüber streiten, ob das nun in eine seriöse Nachrichtensendung gehört oder nicht, aber ich bin ja schon froh, dass sowas wie Kunst überhaupt noch irgendwo stattfindet. Für mich passt diese weirde Szene auf jeden Fall doch ganz gut ins Jahr 2020.

In Zeiten, wo der Kunstbetrieb langsam und behutsam wieder Fahrt aufnimmt, bringt Jankowski "systemrelevante" Menschen auf den Bildschirm und in den Kontext prominenter Sendungen. Sie bekommen eine Bühne - und eine Stimme. (aspekte)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von doooo (@doooo_cds) am


DJ Doooo produziert nicht nur Mucke, sondern auch Menschenteile wie dieses nach einem ekligen Cronenberg-Horrorfilm aussehende Auge. Damit könnt ihr euch zuhause permanent anstarren lassen, mal in fremden Augen rumpulen oder andere weirde Dinge tun, die wahrscheinlich so auch in irgendwelchen Albträumen passieren.
...weiterlesen "Ein DJ macht Auge"

Manchmal werden so Fotos geknipst, die sehen aus, als hätte sie jemand gemalt. Dieses "Gemälde" eines nackten deutschen Mannes, der ein Wildschwein verfolgt, dass seine Laptop-Tasche gezockt hat, gehört definitiv auch dazu. Und eigentlich sogar in ein Alman-Museum. This is German Art.


via


Eine geballte Ladung Internet straight in your face: Erst postet jemand irgendwas. Dann macht jemand anders ein zugegeben sehr hässliches Tierchen als Drunterkommi. Wiederum jemand anders erklärt daraufhin, dass das eigentlich eine sogenannte Haarbalgmilbe ist. Und am Ende sagt dir ein Wissenschaftsjournalist, dass die Viecher sich und ihre prall gefüllten Därme demnächst in deinem Gesicht explodieren lassen. Toll, wenn man so umfassend informiert in den Tag starten kann. Guten Morgen.


Bostony Dynamics' Robo-Dog schwingt zusammen mit so 'nem Service-Roboter die elektronischen Hüften und so richtig glaube ich ja noch nicht daran, dass diese gut getaktete Armee mal eine Revolution starten wird, in der sie uns minderbemittelte Menschen unterjochen. Aber immerhin wissen wir jetzt wohl, wie die Party danach aussieht. Und eine Sache haben sie uns offenbar jetzt schon voraus: sie können in einer Pandemie gemeinsam tanzen - wir nicht.

via


Na, was war 2020 bisher euer Highlight? Für Jason Redwine war es bei all der ganzen Aufregung in den letzten Monaten scheinbar die kurze Zwangspause, während des ersten Lockdowns im gefühlt immer noch andauernden März. So oder so ist es das bisher ereignisreichste Jahr, in dem ich absolut nichts erlebt habe und ich frage mich wirklich, wie etwas so aufregend und so langweilig zugleich sein kann.

via 2020vertreib

Nachdem sich die USA mittlerweile zum Epizentrum der ganzen Crazyness dieses Jahres entwickelt hat, ist dieser Twist eigentlich gar nicht mehr so verwunderlich, sondern irgendwie schon typisch 2020: Yeezy goes for President of the United States now. Hat er jedenfalls auf Twitter verkündet, wo der Tweet nach nur 4 Stunden schon 300.000 mal retweetet wurde und "Full Support" von Elon Musk bekommt. Funfact: vor 4 Jahren haben wir uns noch alle darüber lustig gemacht, dass so die Zukunft aussehen könnte (inklusive mir). Tja.


Neues aus der inzwischen berühmten Reihe "2020 looks like a fucking dystopian Movie": Am 115. Tag der globalen Pandemie gibt es nun nämlich auch den ins Set passenden ersten Zombie. Oder zumindest braucht da jemand scheinbar dringend mehr Gehirn.

4


Es ist weder ein Vogel, noch ein Flugzeug, noch Superman. Es ist ein Typ auf seiner fliegenden Couch, der samt Fernseher und Chipstüte durch die Lüfte chillt. Und ich weiß zwar jetzt nicht, wie es sich anfühlt, in einem Sofa zu paragliden, aber mich erinnert das sehr an den Moment, als ich in den 90ern das erste Mal ins große WorldWideWeb bin. Nur, dass ich damals wesentlich aufgeregter war.

via


WTF-Künstler Cyriak hat die Gesamtsituation im Jahr 2020 auf seine abgefuckt weirde Art und Weise in einem verstörend schönen, aber auch apokalyptischen Musikvideo der Sparks neuinterpretiert: The Existential Threat.

via