Gegen den seit Jahrzehnten bekannten von Menschen gemachten Klimawandel bzw. für mehr Klimaschutz wird ja nicht erst seit FridaysForFuture demonstriert. Der Streetartkünstler Blu geht mit seiner Klima-Protest-Kunst bspw. schon seit mehr als 10 Jahren auf die Straße und trifft dabei ziemlich oft den Erdkern der Sache. Graffiti for Umweltfreundlichkeit.


...weiterlesen "The „Blu“ Planet"


Scheinbar kriegen auch die Adrenalin-Junkies aus Berlin nie genug: Neues (und altes) von den sich eigentlich schon aufgelösten Berlin Kidz, die auf dem YouTube-Kanal vom nun Solo-Künstler Paradox weiterleben. Jetzt auch als fast hollywoodreife Inszenierung per ebenso krass fliegender Drohne, die die völlig lebensmüde Graffiti-Surfer-Gang aus der Haupstadt verfilmt. Als Trailer für ein Urban-Artbook bzw. die dazugehörige Release-Galerie vom Crew-Fotografen der durchgeknallten Bande aka Cpt.Olf.

Over a period of 4 years, Cpt_Olf followed at close range Berlin's most secretive pixação writer and urban climber, Paradox, taking exceptional photographs from impossible vantage points.


 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ☁️🌀 (@_fungcw) am


Während gerade alle über den Joker reden, sieht es in Hong Kong derzeit aus wie in Gotham City. Hoffen wir mal, dass der gute alte Batman in nicht allzuferner Zukunft auftaucht und - egal, aus welche Reihen - die Bösen besiegt. 🦇

"We live in a Society."

via


Hong Kong hat sich und den dort stattfindenden Protesten gegen die chinesische Überwachungsdiktatur eine eigene Statue via 3D-Drucker gesetzt: Die Freiheitsstatue als Demo-Ikone der Hong Kong-"Revolution", in der Kunst und Streetart scheinbar genauso zur Bewegung dazugehören wie Regenschirm und Gasmaske.

Update: Inzwischen hat sie den Lion Rock eklommen und nimmt die Stadt von oben ein.

Soon after a woman in Hong Kong was hit in the eye at a protest, her likeness began circulating as a meme on internet forums where many demonstrators blamed her injury on the police. Within a couple of weeks, protesters had raised over $25,000 online to build a 13-foot statue of her.

They called it Lady Liberty Hong Kong, a nod to the Statue of Liberty in New York City.

1


Das Making-Of vom ersten Korallen-Graffiti der Welt gibt's nun auch als Bewegtbild. Umweltfreundliche Berliner Kunst an der Meeesküste der Insel Bali. Als animalisches 3D-1UP-Logo für eine vom Aussterben bedrohte Art.

The world has lost roughly half of its coral reef in the last 30 years.
Science estimate 90% of corals will die by 2050 due to human impact.
Without bold action we risk losing them all in OUR lifetime.

The @1up_crew_official and @coralguardian collaborated with the
@pangeaseed Foundation’s @seawalls_ Bali team and the @allcapsstore
family to create the world’s first underwater 3D graffiti installation
that serves as an artificial coral reef to help regenerate corals and
marine life in Nusa Penida.

This amazing piece of ARTivism can be found just in front of the Next
Level Cafe along the JL Ped - Buyuk road in Nusa Penida. Go and check it
for yourself. And help us to protect our beautiful marine environment by
not using single use plastic.


Passend zum heutigen Freitag und dem viel umweltbewussteren Bahnfahren: Fridays 4 Wholecars. Auch aus der Graffiti-Szene (FYA Crew) gibt's scheinbar Support für Fridays For Future. So sieht ein richtiger Demo-Zug aus. ;o)

via


Da fast ganz Hong Kong zurzeit auf die Straße geht oder zumindest hinter der Protestbewegung steht, gibt es auch jede Menge Support von Künstlern. Und das sowohl aus der demonstrierenden Stadt selbst als auch aus dem "Feindeslager" China (u.a. Harcourt Romanticist, yuumei, HelloWong, daxiongartbadiucao). Illustrationen, Grafiken und Zeichnungen voll mit Gasmasken, Bauhelmen und Memes aus der Regenschirm-Revolution, die wie auf französischen Gemälden die Freiheit für das Volk erkämpfen lässt. Nur in etwas gelber, mehr Lasern und einem Winnie the Pepe.

Hope & Memory - HK mvmt's art & methods hark back to resistances & revolutions through history. It's a recognition that HKers' fight is part of sth bigger- that we're just the latest custodian of hope in the long struggle for freedom (Thread).

Inspired by all the amazing photos from the protests in Hong Kong. They are fighting for their freedom and democracy against China’s encroaching totalitarian rule.
As someone born in China and having seen all the horrendous abuse of power that happens without democracy, my heart is with the people of Hong Kong. I hope they will achieve their goals of freedom and inspire others to also fight for their rights to democracy (yuumeiart).




...weiterlesen "Hong Kong Protest Art"


Schöne, aber gleichzeitig auch beängstigend konkret machende Kunst. Die letzten Pixel ihrer Art.

This is an old WWF campaign from 2008! I’ve rearranged a few of them and used them in school!

Amur Leopard
via


Star Wars, aber als 8-Bit-Remix eines Amiga-Artists, der auf einem Computer kreiert wurde, der fast so alt ist wie der Sci-Fi-Klassiker selbst. Kunst mit jeder Menge Retrocharme und Gags aus den unendlich verpixelten Weiten des Weltalls.

The Star Wars Demo by Censor Design (This demo was created on a 37-year-old 8-bit computer: the Commodore 64, built in 1982)

1


Graffiti unter Polizeischutz, gesprüht im Auftrage des Staates. Klingt erstmal uncool, erfüllt aber in dem Fall seinen guten Swag. In Dortmund-Dorstfeld ist die braune Kacke nämlich mächtig am dampfen. Hoffen wir mal, dass der bunte Anstrich nicht nur Fassade bleibt, sondern dort auch endlich mal ausgemistet wird, wenn es da offenbar so gefährlich ist, Farbe zu bekennen. Ich möchte keinen Nazi-Kiez in Deutschland. Nirgendwo. Nie.

Mit dem Schriftzug “Our colors are beautiful” haben Künstler*innen in einer lang geplanten Aktion am 06.09.19 die “Nazi”-Graffitis im Dortmunder Stadtteil Dorstfeld übermalt. Bezirksbürgermeister Stoltze (SPD) und die Polizei möchten den Bürger*innen auf diese Weise Mut machen und ein klares Signal an die rechte Szene senden: Man beweise “Klare Kante” und “Null Toleranz” gegen Rechtsextremismus, so der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange. Um die Künstler*innen vor Übergriffen durch die Neonazis zu schützen, waren viele Polizist*innen vor Ort, außerdem wurde ein Sichtschutz aufgestellt.

via

4


Natur als Entertainment: Künstler Klaus Littmann hat im EM-Stadion von Klagefurt einen kompletten Wald gepflanzt. Das Projekt basiert auf einer Bleistiftzeichnung von Max Peintner: "Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur", 1970/71.
Es zeigt eine Dystopie, in der Bäume nur noch als Ausstellungsstück in Museen existieren, damit spätere Generationen wissen, was das überhaupt ist war. Und Fußball gibt es scheinbar auch nicht mehr. ;o)

Von den Rängen aus können die Zuschauer die Bäume auf dem Feld, wo sonst gespielt wird, Tag und Nacht (von 10:00 bis 22:00 Uhr) bei freiem Eintritt bestaunen. Dieses ebenso ungewohnte wie faszinierende Bild wird ganz verschiedene Emotionen und Reaktionen auslösen. Je nach Tages- oder Nachtzeit bilden die Bäume eine sich ständig verändernde Landschaft, die sich durch Witterungseinflüsse sowie die saisonale Herbstfärbung des Laubes weiter verändern wird. Dieser emotionale Eindruck wird durch die völlig neue Betrachtungsweise des scheinbar Gewohnten – des Waldes – weiter verstärkt. Mit dieser monumentalen Installation möchte Littmann unsere Wahrnehmung der Natur herausfordern und den Blick auf die Zukunft der Mensch-Natur Beziehung schärfen.



...weiterlesen "Im Stadion sitzen, um einen Wald zu erleben"


So langsam haben wir hier auf dem Blog ja so viele gegifte Pixelzimmer zusammengesammelt, dass man daraus eine große Pixel-WG machen könnte. Das von Pixelschubser Anas-tronaut fliegt zur Zeit allerdings noch im All, was die Sache wohl ein bisschen schwierig macht, aber bei dem Namen ja auch nicht so verwunderlich ist.

via