Währenddessen im Kino

Berlin, kurz vor der Apokalypse, coloriert, Dezember 2020 from r/de

Angeblich schreibt die besten Drehbücher ja das Leben selbst. 2020 kommt mir allerdings eher wie ein schlechter Film vor (bzw. sogar wie eine ganze Reihe aus schlechten Filmen). Und ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich in den nächsten Jahren wirklich einen Pandemie-Movie sehen will, in dem alle entweder zuhause auf dem Sofa sitzen, über die Wirtschaft diskutieren oder im Koma liegend beatmet werden. Erst recht nicht, wenn er von Michael Bay kommt (ja, der bringt jetzt wirklich einen Virus-Film raus lol).
Am schlimmsten ist aber, dass ich Filme über Apokalypsen eigentlich sehr mag und inzwischen selbst die sehr guten davon immer unrealistisch finde. Der beste, den ich dieses Jahr gesehen habe war wahrscheinlich Greenland, in dem die Endzeit wie bei den guten alten Dinos nochmal mit einem Meteoriteneinsturz durchgespielt wird. Und das einzige, was dort gehamstert wurde bzw. um was sich geprügelt wurde waren wichtige Medizin und Arzneimittel - obwohl doch inzwischen jeder weiß, dass Menschen in einer Apokalypse nur ganz viel Klopapier brauchen.
Die Kinos haben währenddessen immer noch zu. Einige sind auch bereits pleite gegangen, nachdem was ich so mitgekriegt habe. Andere wiederum hoffen auf ein - wie in 99% aller Filme - übliches Happy End. Zumindest wohl im Jahr 2021.

Seen in Stuttgart from r/de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.