Findet ihr hier nicht. Selbst wenn. Wie ernst kann man überhaupt jemanden nehmen, der einen gleichzeitig als Juden UND als Nazi beschimpft?

via

2

Na klasse. Da geht sie schon zu einem Arzt, der ihrem Kind helfen will und dann hört sie doch lieber auf das, was sie - wer weiß wo - gelesen hat. Weil sie es ja besser weiß als Mediziner. Die würden nämlich alle nur versuchen, ihren roh-veganen Lebensstil schlecht zu reden. Als ob ihr Kind damit aber noch nicht genug gestraft wär, einen Lebensstil vorgeschrieben zu bekommen, den es sich nicht ausgesucht hat, ist die Mutter auch noch Impfgegnerin. Und ich kann schon wieder gar nicht so viel roh-vegan essen, wie ich kotzen könnte. Wie ich solche Fanatiker einfach hasse.

via

1


Ihr habt es vielleicht schon mitbekommen. Dr. Oetker hat unsere beiden Hauptnahrungsmittel vereint und eine Schokopizza auf den Markt gebracht. Leider sieht sie nach dem Backofen aber of(f)enbar nicht mehr ganz so verlockend aus wie auf der Verpackung. Wobei das nun aber auch nicht wirklich was Neues ist. Welches Fertig- oder Fast-Food-Gericht sieht denn schon so aus wie auf den Bildern?

via

1


Im Rap-Game ist mal wieder was los. Kollegah hat live auf der Bühne einem Fan einen Eierkick und eine anschließende Faust ins Gesicht gegeben, nachdem dieser augenscheinlich betrunken nach seiner Sonnenbrille griff. So klärt man dann also Konflikte, nachdem man sein Jurastudium abgebrochen hat. Alles klar. Sehr souverän. Also, zumindest die Schlag-Kombi. Ansonsten ist die Aktion ziemlich erbärmlich und unprofessionell.

Knapp 2 Stunden vorher postete Kollegah übrigens diese Ankündigung auf Facebook. Er sei heute aggro und testosterongeladen. Von daher kann der Typ wohl zumindest froh darüber sein, dass der "Boss" ihn nicht noch bestiegen hat.

Update: Noch ein paar Reaktionen ausm Netz.

1


Sieht aus wie ein Paralleluniversum von Rick & Morty gekreuzt mit einem russischen Sci-Fi-Comic aus den 80ern. Paradigm. Ein surreales Point&Klick-Adventure, das in einer Post-Apkokalypse nach einem Nuklear-Krieg spielt, in der ihr als mutierter Kartoffelkopf gegen ein Toupee tragendes Faultier im Weltall antretet.
Euer Charakter würde allerdings viel lieber chillen und Beats basteln, um irgendwann in allen Clubs der Galaxis gespielt zu werden. Ihr lebt in einer verlassenen Weltraumstation und euer einziger Freund ist ein Dating-Roboter namens John 3000. Klingt doch spaßig, oder?



Das permanent nach WTF schreiende Game wurde vor 3 Jahren auf Kickstarter reingestellt. Nun ist das Ding offenbar endlich fertig. Und ich glaube, ich muss es dringend spielen.


Die neueste Errungenschaft der Technik: HushMe. Eine Maske, die ihr aufsetzt, wenn ihr nicht wollt, dass jemand euer Telefongespräch mithört. Und dabei ausseht wie eine billige Kopie von Darth Vader oder Bane. So muss man sich endlich nicht mehr bescheuert vorkommen, wenn man in der Öffentlichkeit mit Mama telenieren muss. Doof nur, dass man  eigentlich erst mit der Maske alle Blicke auf sich zieht. Naja. Irgendwas ist ja immer.

via


Nazis auf Rädern. Klingt ein bisschen wie Essen auf Rädern. Nur halt in schlecht. Ich kann mir das aber eigentlich schon gut vorstellen. Schließlich rufen die ja immer danach: Volksfahrräder! Volksfahrräder!

via


Ein ganz normaler Arbeitstag im Leben eines ganz normalen Mannes. In einem Paralleluniversum. Oder auf irgendwelchen Substanzen. Oder beides. Ein Kurzfilm über den Alltag als Trip aus einer anderen Welt.

via

1


Und ihr dachtet, mehr Mindfuck als in Black Mirror, Fight Club oder Rick & Morty geht nicht. Tja. Da kanntet ihr Theodore wohl noch nicht. Ein Horror-Kurzfilm von Tyler Falbo, der einem das Gehirn komplett wegbläst. In nicht mal 2 Minuten.

via

1


Ein pornöser Tod. In Japan wurde ein toter Mann gefunden, unter seiner insgesamt 6 fucking Tonnen schweren Pornosammlung begraben lag. Offenbar war der Mann sehr einsam. Er wurde erst 6 Monate nach seinem Tod gefunden. Und auch nur, weil der Vermieter so langsam mal die Miete wollte. Vielleicht hat es aber auch nur deswegen so lange gedauert, weil die Polizei das Beweismaterial ein halbes Jahr gesichtet hat, bevor sie die Meldung veröffentlicht. Wer weiß.

Update: Ist wohl nur ein Hoax. Gestorben ist er durch eine Herzattacke.


Manchmal ist Erwachsensein ja gar nicht so schlecht. Endlich kann man all die Dinge tun, die man als Kind machen wollte und nicht durfte. Und wenn man z.B. morgens um 8 Uhr eine Tüte Chips zum Frühstück essen will, gibt es niemanden, der einen davon abhält. Ich schätze, so ähnlich ist wahrscheinlich auch dieses wundertolle Gericht entstanden.

via