Manche Rapper sind real und machen Ca$h in ihrer Hood. Deutsche Rapper sind Penny und gehen zum Discounter in die Nachbarschaft. True Story. Zumindest für Samy Deluxe, der dem Supermarkt zum 45. Geburtstag einen Song spendiert hat.
Und ich finde die Werbung (in der Werbung) für ein buntes Miteinander und Solidarität eigentlich ganz nett, hoffe aber insgeheim doch auf einen kommenden Disstrack von Aldi, Edeka oder Netto. Vielleicht irgendwas mit Money-Rain-Oma in der Billigwarenabteilung oder so.

Zum 45. Geburtstag von PENNY hat Serviceplan Campaign eine Jubiläumskampagne realisiert: Darin gratuliert Samy Deluxe mit einem eigens geschriebenen Song. Im dazugehörigen Video ist der bekannte Rapper in einem Cameo Auftritt zu sehen und wird von einem seiner Deluxe Kidz begleitet. PENNY bedankt sich mit der Kampagne bei Kunden und Mitarbeitern.


Mit der Technik ist das ja gelegentlich so eine Sache. Eigentlich soll sie unseren Alltag erleichtern. Manchmal klappt alles aber dann doch irgendwie nicht so ganz, wie man sich das vorher vorgestellt hat und alles wird nur noch komplizierter. Ob es nun an der künstlichen Intelligenz liegt, die ein Eigenleben entwickelt - oder wie in den meisten Fällen - an der natürlichen Dummheit der Menschen.
Nicht allzu selten ist die Lösung eines scheinbar komplizierten Technik-Problems dann aber doch ganz einfach: Es geht auch ohne. Oder wie man anscheinend auf norwegisch sagt: Det enkle er ofte det beste.


Wenn Werbefirmen verzweifelt Memes verwenden, um sich als Viral-Hit zu inszenieren, wird das oft sehr verkrampft, unangenehm und manchmal sogar schmerzhaft. Mit einem Meme, das diese 3 Eigenschaften aber ohnehin perfekt verkörpert, geht's eigentlich. Mal abgesehen davon, dass ich dem Harold ja eh alles gönne. Auch, wenn (oder gerade weil) er sich zum OTTO macht.
...weiterlesen "Meme-Spot: Hide the Pain Harold macht sich zum Otto"

1


Das südafrikanische KentuckyFriedChicken hat die schauspielerischen Fähigkeiten von Neymar in einen Werbespot ge(t)rollt. Und ich hätte jetzt ja auch lieber Hühnchen statt einem Freistoß.

Why make a meal of it for a free kick when you can make a meal of it with a Streetwise 2 for R29.90!


via

1


Es passiert nicht oft, dass ich mir freiwillig Werbung von McDonalds ins Blögchen klebe (eigentlich nie). Aber wenn die schon mal die CDU/CSU mit einer Gurke dissen und gleichzeitig ein Statement für Vielfalt abgegeben, dann gerne auch hier.

"Man kann und darf anderer Meinung sein. So wie bei unserem Cheeseburger. Die Einen schwören auf die Essiggurke. Für die Anderen ist sie ein Ding der Unmöglichkeit. Die Menschen sind eben so verschieden wie ihre Geschmäcker. Wir finden das gut.
Darum ist bei uns jeder willkommen - ganz egal, wo man herkommt, woran man glaubt, wen man liebt, wie alt man ist oder was man gelernt hat. Wichtig ist, dass man trotz verschiedener Meinungen immer im Gespräch bleibt. Denn gemeinsam erreichen wir mehr. Wirklich spalten darf uns nur die Essiggurke."


via


Slavik & Wadik haben von Edeka eine Tüte voll Geld bekommen. Und sie komplett leer gemacht. Für einen guten Swag. Ost-Boys-Style. Der neue Werbefilm für das Ausbildungsprogramm von Edeka. ¯\_(ツ)_/¯

Danke Niels


Zu einer WM in Russland knallharte Fußballfans für einen Moment dazu zu bewegen, über sensible Themen des männlichen Geschlechts nachzudenken, können vermutlich nur die Wenigsten. Dieser Spot kann's. Wait for it.

Den Förderpreis der deutschen Werbefilmakademie nutzen die Nachwuchsfilmer Miguel Schmid und Magali Herzog für eine Hommage an die Fußballfans schlechthin.


via


Longpapes sind ja einer der ganz wenigen Produkte, die man legal an jeder Ecke bekommt, obwohl eigentlich jeder weiß, dass man damit zu 99,9%iger Wahrscheinlichkeit illegale Dinge tut - zumindest in Deutschland. Ich hab' mal ein bisschen Marketing-Abteilung gespielt und die Dinger so beworben, wie ich sie bewerben würde. Bitte gerne, liebes OCB-Team.


Wenn du gerne politisch wärst, den Krieg und den Kapitalismus bekämpfen möchtest, du aber Geld einfach viel zu geil findest und dann doch lieber deinen Protest im "coolen" Militär-Look zum Verkauf anbietest. Was Pepsi kann, kann Monster als Teil von Coca-Cola schließlich auch.

via

2


Was Unitymedia dieses Jahr bereits mit etwas zu viel aufgesetztem Swag und erkauften Klicks versucht hat, kann Immowelt offenbar eindeutig besser (auch schon im letzten Jahr). Richtig gutes Ding geworden, das locker-lässig ins Ohr geht und sogar ein kleines bisschen Sommer-Hit-Potenzial hat.
...weiterlesen "Immowelt liefert einen richtig guten Rap-Song ab: Hör auf deine innere Stimmo"


Gestern Abend lief auf Pro7 die erste Ausgabe der neuen Late-Night-Show von Klaas, die sagen wir mal - ganz nett - war. Mein Highlight kam allerdings in der ewig langen Werbepause von eben jener Sendung: ein freundlicher Gruß von der öffentlich-rechtlichen Konkurrenz, die durch die GEZ bekanntlich Inhalte machen kann, die nicht auf Werbedeals angewiesen sind (auch in dem Fall gab's wohl kein Honorar für Böhmi, Sixt hat die Werbebuchung gestiftet).
Anscheinend konnte sich das Neomagazin einen kleinen Seitenhieb zum Start nicht verkneifen. We Love To Enter You - with the Mit-dem-Zweiten-sieht-man-besser-Move in the Privatfernsehen:
Böhmi kapert die Werbepause der neuen Late-Night-Show von Klaas
via


Ihr kennt sie alle. Die Typen, die sich per YouTube-Video in den Browser kämpfen, drölftausende Euros für 5 Minuten Arbeit am Tag versprechen und dann nur angenervt weggeklickt werden. Manchmal fragt man sich ja aber doch, ob es denn wirklich Menschen gibt, die so naiv sind, dass sie darauf reinfallen (Spoiler: ja, die menschliche Dummheit ist unendlich). Das Team von STRG_F ist der Sache mal nachgegangen - u.a. im Selbstversuch. ...weiterlesen "Doku: Wer sind die YouTube-Typen, die dich reich machen wollen?"