Trailer-Update mit: The House That Jack Build, der neue Film von Lars von Trier im Slasher-Gewand; BlacKKKlansman, der Spike-Lee-Movie über einen afroamerikanischen Detective und seinen Undercover-Compagnon im KuKluxKlan; Climax, eine abgefuckte Rave-Party im Zestörungs-Modues von Gaspar Noé & Searching, der beim Sundance ausgezeichnete Missing-Kid-Thriller, dessen Story einzig und allein auf einem Computer-Screen spielt.

...weiterlesen "Trailer-Mix: The House That Jack Build, BlacKKKlansman, Climax & Searching"


Eine deutsche Doku vom Sundance Festival, die sich um die dunkle Seite der (a)sozialen Medien dreht und die menschlichen "Schmutz"-Filter des Internetz betrachtet: Die Content-Mods von Facebook, YouTube, Twitter & Co. Ein düsterer Film über die tiefen Abgründe der Menschheit, die Gefahr von Zensur und die Online-Müllabfuhr, die die digitale Drecksarbeit übernimmt. ...weiterlesen "Doku: The Cleaners | Die Online-Müllabfuhr, die die digitale Drecksarbeit übernimmt"


Trailer-Parade mit: Bad Spidey aka Venom in Action, der sozialkritischen Comedy Blindspotting, neue Horror-Visuals aus Hereditary, dem rotroskopischen Drama Teheran Tabu und der billo-madmaxige Future World.

...weiterlesen "Trailer-Mix: Venom, Blindspotting, Hereditary, Teheran Tabu & Future World"


Nachosterliches Trailer-Update mit: Upgrade, einem australischen Sci-Fi-Action-Comedy-Film mit bionischem Dauerfeuer; How to talk to Girls at Parties, ein Sci-Fi-Märchen über Punks und Aliens; Sorry to bother You, eine so called Sci-Fi-Fantasy-Komödie über einen schwarzen Call-Center-Star mit viel Potenzial zum Kultfilm zu werden; Cargo mit Martin Freeman in einer Kurzfilm-Adaption aus dem zombie-apokalyptischen Outback und Eighth Grade, eine Coming-of-Age-Dramedy über Generation YouTube.

...weiterlesen "Trailer-Show: Upgrade, How to talk to Girls at Parties, Sorry to bother You, Cargo & 8th Grade"


Ein weitere Geschichte aus der Feder von Mr. Game of Thrones, die als Serie von ihm adaptiert wird: Nightflyers. Eine Sci-Fi-Story über ein Team aus Wissenschaftlern, das im Jahr 2093 auf intelligentes Leben im All trifft. Bald können wir also auch abseits der Erde alle unsere Lieblingscharaktere sterben sehen - und zwar auf Netflix - juhu! \o/


Ein Indie-Streifen aus Deutschland mit einem schauspielenden Xatar, Hafti als Soundtrack und jeder Menge Vibes von 4 Blocks. Und irgendwas zwischen Fatih Akin, Wim Wenders und La Haine. Produziert wurde das Ding von keinem geringeren als Moritz Bleibtreu, der damit zwei Berlinern das ermöglicht hat, was sie immer schon machen wollten: einen Film aus ihrer Perspektive auf die große Leinwand bringen.
Ein Film von der Straße - für die Straße. Und ein Film, mit dem die Newcomer-Regisseure bereits den Hauptpreis beim German Independence Award eingesackt haben. Ab 3. Mai im Kino.

Moritz Bleibtreu wurde auf zwei Deutschkurden und ihren Traum aufmerksam: Sie wollen Regisseure werden. Mit ihren Freunden aus dem Spandauer Kiez drehen Kubilay Sarikaya und Sedat Kirtan einen Film über Drogen, Armut, Familie und Gewalt. (Quelle: Stern)


...weiterlesen "Produziert von Moritz Bleibtreu: Familiye | Ein Film von der Straße – für die Straße"

After surviving a near fatal bovine attack, a disfigured cafeteria chef (Wade Wilson) struggles to fulfill his dream of becoming Mayberry’s hottest bartender while also learning to cope with his lost sense of taste. Searching to regain his spice for life, as well as a flux capacitor, Wade must battle ninjas, the yakuza, and a pack of sexually aggressive canines, as he journeys around the world to discover the importance of family, friendship, and flavor – finding a new taste for adventure and earning the coveted coffee mug title of World’s Best Lover.


Wenn ihr Kids der 90er seid, kennt ihr ihn wahrscheinlich: Hugo, der TV-Troll, der damals seine eigene Gaming-Show im Fernsehen hatte, bei der man anrufen und mit den Telefontasten zocken konnte. Nun ist er scheinbar zurück - als erfolgloser, abgefuckter und inzwischen fast vergessener Ex-TV-Star, der ein letztes verzweifeltes Comeback startet. Mit seinem eigenen Film.

“Following his heyday of the 90s, it has been downhill all the way for Hugo the TV-troll. He now has a pathetic career at the very bottom of the entertainment industry’s Z list, local television. One day he runs into his childhood sweetheart and she’s clearly embarrassed about him. Damn! Hugo decides to make a comeback. A comeback to get back on top of the world! When he gets the chance, Hugo decides to take part in an extreme reality show where the stakes are life and death.”

3


Von den Machern von Human Resource Machine: 7 Billion Humans. Ein Spiel aus einer Welt, in der Roboter die Arbeit der Menschen übernommen haben und ihnen nun neue Jobs geben, um sie zu beschäftigen. Und mir kommt das alles irgendwie bekannt vor. Vor allem der Robo-Präsident.

"Just show up on monday. The machines have created jobs for every single person on the planet."


Eine kleine Trailer-Parade mit: einem neuen Trailer zum angeblich pulpfiction-mäßigen Lowlife; Neues vom Social-Media-Horror-Visual Like Me; Tommy "The Room" Wiseau in einem neuen Film namens Scary Love; Ken Clark macht mit The Smell Of Us wieder was mit Kids und ein neuer Sci-Fi-Streifen von Steven Soderbergh mit dem Titel Perfect (exklusiv, deshalb nicht auf YouTube).

...weiterlesen "Trailer-Show: Lowlife, Like Me, Scary Love, The Smell Of Us & Perfect"


Disney geht online, lässt 8Bit-Ralph zum Internet-Ralph werden und schickt ihn ins Abenteuer-Neuland. Im ersten Trailer gibt's Clickbait (diese Szene wird Sie an etwas erinnern, das Sie kennen!), süße Katzenaugen und platzende Häschen.
Und ich bin mal gespannt, ob wir auch ein paar Memes, Trolle oder Shitstorms zu Gesicht bekommen. So oder so wird der Film auf jeden Fall besser als der Emoji-Movie - schlechter geht nämlich nicht.


Neue Serien-Trailers zum wegbingen - mit dabei: die Netflix-Adaption der Sci-Fi-Kultserie Lost in Space (13. April), die 5. Staffel der Tech-Nerds aus dem Silicon Valley (25. März), Allround-Talent Donald Glover in der 2. Staffel seiner selbst entwickelten Serie Atlanta (1. März) und die Retrowelle surfende 90's-Nostalgie-Romanze Everything Sucks (seit letzter Woche draußen). ...weiterlesen "Serien-Trailer: Lost in Space, Silicon Valley, Atlanta & Everything Sucks"