Gerade noch den Riot-Rick in Hamburg entdeckt, schon gibt's neue Claymation-Movie-Adventures von Adult Swim mit Rick and Morty. Und zwar jede Menge. Ich hab' die alle mal in eine Playliste gehauen, weil die so kurz sind und pack' die Neuen trotzdem nochmal einzeln hier hin. Das verkürzt die Wartezeit auf die 3. Staffel, die in zwei Wochen endlich startet immerhin um knapp 2 Minuten. Also - Film ab - und let's knet schwifty.



,

Wubbalubbadubdub! Gerüchte besagen, dass wir gar nicht mehr lange warten müssen und noch dieses Jahr die 3. Staffel von Rick & Morty zu sehen bekommen (genaues Release-Date gibt's leider noch nicht). Ich bin ja nicht nur aufgrund der vielen Theorien im Internetz verdammt geil darauf, dass diese so absolut funfuckingtastische Serie weiter geht. 
Und bis dahin können wir uns ja ein bisschen mit diesen 5 Filmschnipseln im Rick&Claymorty-Stil von Lee Hardcastle begnügen (Ex-Machina, The Thing, Die Fliege, Halloween und Lieblingichhabediekindergeschrumpft). Die sind nämlich auch voll shwiftäy. 

.
via

.
Ein Roboter, der aussieht als hätte man Wall-E in R2D2 eingesperrt, noch einer, eine Boombox und ein Breakdancebattle. In Lego. Und in Stop-Motion.

via

,

Falls ihr euch schon immer gefragt habt, was eigentlich aus dem Godzilla aus den gaaanz alten japanischen Filmen geworden ist: er ist inzwischen alt geworden, arbeitslos und hat ein paar mehrere Tausend Kilo mehr auf der Waage. Und überhaupt scheint alles nicht mehr so ganz wie früher zu sein. Zumindest in einem stopmotionigen Kurzfilm von Harry Chaskin.


via

.

Splatter-Stop-Motion-Kneter Lee Hardcastle hat (nach dem Massaker der Minions) mal wieder gelbes Blut fließen lassen. Diesmal mussten die Simpsons in seiner ganz eigenen Interpretation des Couchgags dran glauben. Und ich finde das verstörend schön.

via

,

Im Herbst startet neben dem DC Comics-Speical von Robot Chicken auch eine neue Serie der Macher, in dem es um eine Gruppe altgewordener Superhelden geht, die zusammen in einer WG wohnen. Mit als Sprecher sind u.a. Seth Green (sowieso klar) und Bryan Heisenberg Cranston dabei, der hier auch als Produzent tätig ist. Und ich glaube, ich habe da Bock drauf.  

"This fall, from the studio that brought you Robot Chicken, comes a new animated Crackle Original Series. Producer and star Bryan Cranston (Breaking Bad) voices Titanium Rex, leader of a hapless band of superheroes-turned-mansion-roomies. Stars Seth Green (Robot Chicken, Austin Powers), Keegan-Michael Key and Jordan Peele (Key & Peele), Jillian Bell (22 Jump Street), Chris Pine (Star Trek), Ron Perlman (Hellboy), Famke Janssen (X-Men), Donald Faison (Scrubs), Breckin Meyer (Road Trip), Anton Yelchin (Terminator Salvation) and Nick Kroll (Adult Beginners)."

via

. 
Eine Special-Episode der wtf-igen Cartoon-Network-Serie Uncle Grandpa. Gast-Regie führte der Stop-Motion-Liebhaber Max Winston, dessen Vimeo-ChannelBlog ihr auf jeden Fall eher abchecken solltet als weitere Folgen. Weil besser (<= für euch getestet).

.
(Direktlink)
via

.

Eine Popcorn-Maschine aus Neuseeland (by Cirkus), die euch leider nicht wirklich weiterbringt, wenn ihr jetzt Hunger auf Popcorn bekommt. Mein Geschmack trifft sie allerdings trotzdem. Ganz kleines Kino!

(Direktlink)
via

Kennt ihr noch Pingu? Diese Mini-Serie von früher, in der ein Knet-Punguin und eine Knet-Robbe hauptsächlich dumme Geräusche macht haben? Falls nicht, weiß ich jetzt auch nicht. Falls doch, seid ihr hier genau richtig. Denn an dieser Stelle folgt eine weitere Episode. Und zwar eine, die eure Kindheit in einen Sci-Fi-Splatterfilm verwandelt. 
Mit gruseligen Aliens, brennenden Pinguinköpfen und jeder Menge Blut.  Eben alles, was eigentlich nicht in eine Kinderserie gehört, ihr aber immer mal sehen wolltet. Und trotzdem süß (auf eine happytreefriends'ige Art).
Die Folge wird übrigens ab und an mal (aus irgendeinem Grund) gelöscht und stammt eigentlich vom YouTuber und Knet-Künstler Lee Hardcastle

via

.

Ein nachgemaltes Gemälde (ohne Namen) von Piet Mondrian. Gemalt, stop-motion'ed und neuinterpretiert von dem Legostein-Künstler Jon Rolph aka CheesyBricks.

via

.
Der Photograph Darren Pearson hat mal wieder ein bisschen Licht ins Dunkle und strahlt ein kleines Light-Painting-Stop-Motion-Filmchen aus. Und alles ist erleuchtet. Jedenfalls für 2 Minuten und 45 Sekunden.

via

.

YouTuber Reto Hochstrasser bastelt gerne blutige Stop-Motion-Filmchen aus Lego-Figürchen. In seinem Star-Wars-Simpsons-Clash machen die niedlichen Brutalos Itchy & Scratchy genau das, was sie am besten können: töten. Und ich feier neben dem tollen Intro vor allem das Ende von Jar Jar Binks (RIP - und komm' bitte nie nie nie wieder). 
via Geheimtipp per Mail