Aus schöner Kunst wird noch schönere Kunst: Der 3D-Artist Alexey Zakharov hat aus einem Gemälde vom deutschen Maler Michael Sowa ein wundertolles Gif gebastelt, das es auf Vimeo auch mit passender Musik-Untermalung gibt. Winterlicher Surrealismus. Mit fliegenden Pinguinen.

Irgendwas zwischen sinnlosem Quatsch und einem künstlerischen Meisterwerk. Ein arktisches Epos aus den Pinguinen von Happy Feet, der Stimme von Werner Herzog und Jean-Claude van fuckin' Damme. Pretty Mashed Up von Peet Gelderblom.

via pinguinvertreib

.
Plüschige Plüschpinguine sind plüschig. Und ein Spiegel (in dem man sogar morgens gut aussieht, toll!).

"Penguins Mirror is an installation scattered on the floor and comprised of 450 motorized stuffed animals. Reductive in palette, yet baroque in behavior, it performs an absurdly homogeneous system of movement. Playing with the compositional possibilities of black and white, each penguin turns from side to side and responds to the presence of an audience. As they perform, the penguins’ collective intelligence is puzzling, yet somehow familiar, as the plush toys enact a precise choreography rooted in geometry."

via

.
Hürden müssen erstmal überwunden werden. Auch von Pinguinen. Dumm nur, wenn man nicht springen kann.

PS: die dämlichen eingeblendeten Schaltflächen (auf dem Zahnrad) einfach wegklicken.


via