Snickli zieht durch die grĂ¶ĂŸten Clubs in Europa, verlĂ€sst alle wieder und macht Party ohne Grund. đŸ„ł


Klingt nach 'nem ganz normalen Wochenende, wenn ihr mich fragt (der Tweet der Party-Bullen wurde inzwischen allerdings mit ernĂŒchterndem Ergebnis verbessert).

via

Phillip Amdurchdrehen from r/de


Sich eben noch wie so ein richtiger CDU-Politiker gegen SchulschwĂ€nzer eingesetzt, schon lĂ€sst es Phillipp am Wochenende mal so richtig krachen. Und zwar volle Kanne. Vermutlich mit heißem Tee - und zur Feier des Tages vielleicht sogar 2 Löffel Zucker.


via


Eine eigentlich alte Meldung aus diesem Internetz ĂŒber ein besoffenes Schwein aus (S)Australien, das vermutlich wie in Animal Farm die Revolution der Tiere einleiten wollte, dann aber wieder zu voll war und Stress mit den Bullen bekam, weil er sich mit irgendeiner dummen Kuh angelegt hat. Punk's maybe dead, aber er wurde wiedergeboren als coole Sau.

via


Das wunderbare Project Mooncircle war gestern im Gretchen und hat eine Release-Party fĂŒr Long Arm's neues Album geschmissen. Ein elektronisches Fest fĂŒr die Ohren mit herrlich breiten Sound-Spektren und einlullenden BĂ€ssen, die sowohl an nem 'Samstagabend als auch an 'nem gemĂŒtlichen Sonntag zuhause funktionieren. Eine klangvolle Chillung mit Club-Vibes - und meine Background-Musik fĂŒr den heutigen Gammel-Tag.

We would like to celebrate Long Arm's third studio album 'Darkly' and Takeleave's debut album 'Inner Sea' with our listeners. You can expect wonderful music and live shows by Owen Ross - US (sub-label Finest Ego), Takeleave - GER, Long Arm - RU, Mitch von Arx (UK) and visuals by Snowedin. Supported by our label heads on the ones and twos.


FĂŒr nur 500€ könnt ihr eine dieser tollen Familienparties, durch die wir alle hin- und wieder durchmĂŒssen, mal so richtig schön crashen. Bei mir steht im Oktober die NĂ€chste an. Ich ĂŒberlege - und wĂŒnsche euch derweil ein Wochenende, an dem das Bier nicht alle geht.

via


Kleine sĂŒĂŸe Pixel-Party fĂŒrs wohl verdiente Weekend. Mit DJs, Soundmachine, Stroboskop-Flackern und einer lĂ€ssig auf den Schultern gelagerten Mega-Boombox.
Und stammt wieder aus der digitalen Feder von Paul Robertson, der u.a. auch schon bei Rick & Morty und den Simpsons die Pixel hin- und herschubst hat.
Bester Mann. Beste Kunst (beste Sounds). Und ja, eventuell sollte ich hier eine Epilepsiewarnung hinschreiben:
...weiterlesen "Pixel-Soundmachine-Strobo-Party.gif"

2

Mein Koch-Tipp fĂŒrs lange Pfingstwochenende. Nach einem alten Familienrezept, das ihr auch ohne Barkeeper-Diplom hinkriegen dĂŒrftet. Und sorgt ganz sicher fĂŒr gute Laune, wenn man denn auch genug davon trinkt.

Ein Beitrag geteilt von 8BCC (@8bcc) am


Wenn ihr noch nicht genau wisst, womit ihr euch denn dieses Wochenende die Gehirnzellen wegsaufen wollt und geschmacklich nicht allzu viel AnsprĂŒche habt, probiert's doch mal mit dem Eklichen. Der wurde nĂ€mlich aus den billigsten Zutaten zusammengebrĂ€ut, schillert in schönem GrĂŒn wie radioaktives Gift und die Macher schwören auf seinen schlechten Geschmack, von dem ihr auch Tage danach noch was habt. Na dann: Prost - und schönes Wochenende, ihr Schnapsnasen.

Ein von @boooschdi geteilter Beitrag am

...weiterlesen "Alkohol-Tipp zum Wochenende: Der Ekliche"

Gestern lief statt dem NeoMagazin eine 90-minĂŒtige Ausgabe von PRISM is a Dancer (Link zur ganzen Sendung), in der Böhmi ein paar schöne Überwachungen fĂŒrs Publikum parat hatte. So auch fĂŒr Julian, einem Studenten mit 1er-Abi und mehrmaliger Teilnehmer bei Jugend forscht und Konstantin, der sich in seiner Freizeit auch mal um MĂŒlltonnen an Bushaltestellen kĂŒmmert.
Die 2 verschwanden zu Beginn der Show mit Party-Maus Larissa - und tauchten dann erst im Abspann wieder auf. Anscheinend haben sie die 1 1/2 Stunden gut rumbekommen (und vielleicht auch Rum bekommen). Eine kleine Inspiration fĂŒr euer Wochenende.

2


Falls ihr schon immer mal wissen wolltet, wie man sich nicht nur beim DJ, sondern auch gleichzeitig bei allen anderen Party-GĂ€sten richtig beliebt macht: so nicht.


via