Wenn du an das A-Team, die Ghostbusters und MacGyver weitergeleitet wirst. Wie in 80ern. Nur, dass es damals eben noch keine Mails gab. Wobei MacGyver sicherlich auch ein Mailprogramm mit einem Kaugummi, einem Kugelschreiber und einer Büroklammer hätte basteln können.

PS: Apropos Abwesenheit. Ich fühle mich seit heute wieder einigermaßen fit und werde spätestens morgen wohl wieder mehr hier reinknallen, um mein Blögchen zu füttern. Nur zur Info und so.


Gut, dass wir das nun auch endlich mal geklärt haben.

via


Alter. Ich hoffe einfach mal, dass das eigentlich Satire sein soll (oder zumindest ein Fake) und keine ernst gemeinte Werbung ist. Andernfalls ist das vermutlich der am schlechtesten auf cool getrimmte Text, den meine Augen jemals erblickt haben. Ich stelle mir den Verantwortlichen, der so unfassbar gerne bei den Kids von heute ankommen möchte übrigens so vor:

via

Für weniger Klamotten (oder gleich gar keine). Das schadet nämlich nie. Und so passt dann auch alles. Jedenfalls, wenn der Sommer mitspielt.

 

@noahharwoodsm and one of Birmingham's locals
#streetmedia

Posted by Street Media on Freitag, 16. Juni 2017

Die Jungs von Street Media zeigen wieder mal, wie echte Pros Parkour ausüben. Und nur ein paar Sekunden später seht ihr, wie's ausschaut, wenn Otto Normalos (sprich: wir) Parkour versuchen. The Office-Style. Sehr elegant und graziös. ;o)


Das Team von Gute Arbeit, Genossen reist alle paar Wochen in einer Late-Night-Show durch Zeit und Raum. Dieses Mal sind sie in der gühdn aldn DDR FKK-gestrandet. In der testen sie die Grenzen des guten Geschmacks aus, machen ostdeutsche Wessi-Witze und singen Trabi looking for freedöm. I bims, das Völk.

1

Eine kleine Ergänzung zu den aktuellen Brexit-Verhandlungen, damit das ganze "Spektakel" noch ein wenig amüsanter wird und etwas auflockert. Weil ja alles noch nicht kompliziert genug ist. Und ein bisschen trollen kann man die Briten doch auch mal, nicht wahr?

Währenddessen auf der Insel (kurz vor der Tea-Time):

via

1

Sollte an keinem Frühstückstisch fehlen. Zumindest am Wochenende.

Wir hängen einfach überall diese Schilder hin. Dann besteht keinerlei Gefahr mehr. Ganz sicher. Terroristen schlagen zwar Köpfe ab, aber doch ganz bestimmt keinem eine Bitte, oder?

Vorsprung durch Techno.

via