Make America Hate Again. Hitlergrüße, Nazi-Flaggen, der KuKluxKlan, die Identitären, Trump's Golf-Outfit und ein rechtsextremer Terroranschlag, der wie schon beim IS mit einem Fahrzeug verübt wurde. Alles eine Suppe.
Und der Präsident verurteilt ein nicht stattgefundenes Massaker in Schweden hundert mal härter als die rechte Gewalt im eigenen Land, die für ihn von allen ausgeht. Und ich bin sowohl froh, dass es hier "noch" nicht so aussieht - kann aber gleichzeitig einfach nicht glauben, dass das in den USA wirklich noch über 3 Jahre so weitergehen soll. Was muss denn eigentlich noch alles passieren bis der Trump-Ban kommt?


Die IBster treiben weiterhin manövrierunfähig auf hoher See übers Mittelmeer und haben die angebotene Hilfe der Flüchtlingsretter natürlich abgelehnt. Nazis lassen sich schließlich nicht von linksgrünversifften Gutmenschen retten. Alles klar. Dann mal gute Weiterfahrt, ihr Möchtegern-Piraten. Und grüßt die Haie schön.


Die Idiotären, die loszogen, um Flüchtlinge wieder dahin zu bringen, woher sie geflohen waren und angeblich gegen Schlepperei vorgehen wollten, müssen nun anscheinend abgeschleppt werden. Denn ihr Schiff, die C-Star ist nun offenbar selber in Seenot geraten. Dabei wollten die IBster doch eigentlich auch die angeblich illegalen Machenschaften der NGOs behindern, die sonst Flüchtlinge in Seenot retten. Jetzt bräuchten sie genau die Hilfe.
Und ich dachte, die Meldung der selber Asyl suchenden Crew auf der C-Star vor 2 Wochen wäre an Ironie nicht mehr zu toppen. Realsatire at it's fuckin' best. Die HoGeSa hat zur Feier des Tages gleich mal das Logo der Idiotären passend verändert (und einen netten Artikel verfasst). Fehlt nur noch Musik. Da hilft uns aber zum Glück Snickli aus: Sie nennen sich identitäre Bewegung, dabei sind sie doch nur Nazis mit'ner komplizierten Erklärung. 

via

Über 100.000€ haben sie gesammelt, um Europa mit einem Schiff vor den Asylanten zu "retten" und diejenigen wieder dahin zu bringen, wo sie nicht mehr sein wollten. Nun haben die Nazis aber offenbar ein kleines Aufenthaltsproblem mit einigen Mitgliedern aus ihrer Multi-Kulti-Crew, von denen 5 wohl gerade Asyl aufsuchen während der Kapitän unter Schlepperverdacht steht. Und ich frage mich ja, was da der Postillon überhaupt noch machen soll, wenn das alles stimmt.

Für die Idiotäre Bewegung selbst natürlich alles eine riesengroße Verschwörung, auf reddit und auf Twitter feiert man den Fail hingegen ziemlich ab. Und auch auf Facebook gibt's Props - von der Antifa nämlich.

Identitärenaktion ist voller Erfolg! from de

Es gibt Dinge, die kann man nicht kaufen - für alles andere gibt es die Identitären from de