Das Internet von damals, in dem weder Social Media noch Cookie-Hinweise existierten, gibt es nun auch im zeitreisenden Simulator. In Hypnospace Outlaw kehrt ihr in den wilden Westen des WorldWideWebs zurück. Ihr müsst Viren und Adware bekämpfen, jagt File-Sharing-Diebe und könnt euch total verpixelte Katzen-Wallpapers runterladen. Internet like it's 1999.

Hypnospace Outlaw is a '90s internet simulator in which you scour Hypnospace's wide variety of weird and wonderful websites to hunt down wrongdoers, while also keeping an eye on your inbox, avoiding viruses and adware, and downloading a plethora of apps that may or may not be useful.

As part of your job as a Hypnospace Enforcer, you'll be watching out for copyright infringement, internet bullying and more, with reports and rewards coming direct from the Hypnospace Patrol Department to your inbox. In your spare time, you can customize your HypnOS desktop however you see fit, with a variety of downloads, wallpapers, screen savers and helper bots to keep you company.



Lustig, was die BILD unter "jetzt" versteht. Die ans Ordnungsamt verpetzende Alman-App gibt's seit 5 Jahren und galt zwischendurch als gefloppt. Seltsam. Dabei war die Idee doch so schön deutsch.

via


Es gab mal eine Zeit, da wollten kleine Kiddies noch keine YouTuber werden, sondern Lokomotivführer. Ob sie sich dabei auch vorgestellt haben, dass man zwischendurch auch mal außerhalb des Zugs Wölfe von den Schienen jagen und Eiszapfen von eingefrorenen Wagons abhacken muss, weiß ich nicht. In einem neuen Simulator der sibirischen Lokführer-Version können sie aber genau das jetzt tun: Hardcore-Train(ing) in Russia.

„Get behind the wheels of classic Russian locomotives and check if the wild animals, bad people, severe frosts and constantly changing weather are able to stop you. Try to survive in the longest railway line in the world! „„




via


Ein pixeliges Point&Klick-Adventure als Cyberpunk-Krimi zwischen Neon-Reklame, Flugtaxi, Sci-Fi(lm)-Noir, Robo-Politikern und Gangsta-Katzen, die die Unterwelt der Zukunft regieren. Tales of the Neon Sea.



...weiterlesen "Tales of the Neon Sea | Pixel-Cyberpunk-Krimi-Adventure mit Gangsta-Cats"

2


Na, habt ihr euch auch schon mal vorgestellt, wie es wäre, wenn ihr euren eigenen Fernsehsender hättet, auf dem ihr nicht den ganzen Tag Müll laufen lassen würdet, sondern nur geilen Scheiß?
Im verpixelten Fernsehsender-Simulator MadTV aus dem Jahr 1991 seid ihr euer eigener Programmchef, der allerdings abhängig von den Einnahmen der ollen Werbespots ist, die wir alle so sehr hassen und deshalb immer auf die leidigen Quoten angewiesen ist (und zwar 1 Spot pro Stunde - haha, das waren noch Zeiten, Freunde). Mit Kultursendungen à la arte, klassischen 80er-Jahre Serien, Sport-Events wie dem Super-Bowl oder Filmen wie Zurück in die Zukunft, Star Wars und Flatliners.

Der sehr detailverliebte Retro-Klassiker zwischen Kulturauftrag, dummen Zuschauern und Kapitalismus, der damals als Atari- und PC-Version auf Commodore- und DOS-Betriebssystemen lief und heute mit 'nem Online-Emulator direkt im Browser spielbar ist (und speicherbar auch). Hier der Link zu MadTV.

Mad TV ist eine sehr anspruchsvolle, aber auch sehr witzige Management-Simulation. Du bist Archie, ein verrückter TV Junkie. Die Liebe deines Lebens entdeckst du zufällig eines Nachts beim Fernsehen. Das Problem ist, dass sich die Frau auf der anderen Seite des Bildschirms befindet... Archie verliebt sich so sehr in die blonde Schönheit namens Betty, dass er sofort ins Auto springt, um ihr einen Heiratsantrag zu machen. Betty ist der Star des schlechtesten TV-Senders aller Zeiten, Mad TV. Gerade als Archie eintrifft, wird irgend jemand aus einem Fenster im 5. Stock geworfen. Auf dem Weg zu seiner Angebeteten rennt Archie einem völlig gestressten Manager in die Arme, der gerade einen neuen Programm-Direktor sucht. Das ist die einmalige Chance, Kontakt zu Betty aufzunehmen und nebenbei sogar einen neuen Job zu ergattern...

1


Neben der Doku über die Floppy-Disk-Mafia mein aktuelles Retro-Highlight aus der Videospiele-im-Fernsehen-Reihe, die anscheinend u.a. 1986 in der ARD begann. Mit Computerzeit. In der Atari&Comodore64-Ära.
Damals noch eingeleitet mit einem im Studio platzierten Flugzeug, das sich nicht jeder leisten kann, aber nun jeder in völlig verpixelter Kack-Grafik von damals steuern kann. Und das war total super, denn diese völlig verpixelte Kack-Grafik war damals eben der Shit und wirkte einfach so - echt (haha).

Bei der Aufnahme handelt es sich um eine inzwischen über 30-jährige VHS-Originalaufnahme. Diese kopiere ich, wie alle andere anderen Videos übrigens auch, auf DVD um.


Ich bin die 6 in deinem Abschlusszeugnis. Ich bin der Spinat, der zwischen deinen Zähnen hängt. Ich bin eine spielbare Demo zum Schrecken, der die Nacht durchflattert. Ich bin ein Retro-Game namens... Darkwing Duck.

I pitched a Darkwing Duck game to Capcom! Or, at least, I tried. Here's a full level playthrough of the demo that was made, which you can also play yourself on Windows, Linux, or Mac.

Hier der Download-Link vom furchtlosen Rächer aus der düsteren Ecke Entenhausens.

Letztes Jahr auf der E3 stellten die Kollegen von Headcannon Games erstmals Capcom ihre Pläne für ein Darkwing Duck-Videospiel vor. Nach großem Interesse und erstem Prototyp wurde das Spiel jedoch aus bisher unbestimmten Gründen nie fertiggestellt. Jetzt wurde eine spielbare Demo veröffentlicht. (Source)


...weiterlesen "Retro-Game: Darkwing Duck | Download-Demo vom Schrecken, der die Nacht durchflattert"


Genauer gesagt auf einem Alternativ-Modul zum bekannten Commodore64 aka der Sinclair ZX Spectrum, auf dem ihr Nohzdyve zocken könnt, das von "Colin" entwickelte Side-Game aus der Black-Mirror-Videospielfilmepisode. Den Download-Link bekommt ihr auf der Homepage der Entickler-Studios von Bandersnatch bekommt: Truckersoft(ware).net (dort gibt's u.a. auch Retro-Jobangebote als Programmierer bei Netflix).
Wer keinen Heimcomputer aus den 80ern bei sich rumstehen hat, muss sich einen Emulator besorgen, den es glücklicherweise sogar im Browser gibt, wo ihr nur noch F9 drücken müsst, um die Konsole zu öffnen und das runtergeladene Retro-Spiel zu laden. Hier der Link zum Online-ZX-Spectrum-Emulator - gesteuert wird mit "O" & "P" - viel Spaß beim Runterfallen (mein Highscore lag bei: 210). Ich erfreu mich währenddessen neben diesem wunderschön nerdigen Feature an den vielen An-Spiel-ungen auf ältere Black-Mirror-Episoden:

...weiterlesen "Black Mirror: Nohzdyve aus Bandersnatch downloaden & im Commodore64-Emulator zocken"




Nette kleine Browser-Spielereien von Adult Swim Animator David Li, mit denen man die kostbare Zeit seines Lebens ganz wunderbar damit verschwenden kann, Lippen zum Singen zu bringen, Morty die Ohren lang zu ziehen und sich als Leinwandkünstler auszugeben. Meine Selbstbeschäftigungstherapie der letzten 15 Minuten.

via


Realistischer, nostalgischer und hübscher als die aktuellen auf möglichst viel Coolness getrimmten Film-Poster vom kommenden Real-Life-Movie des blauen SEGA-Igels: Das Sonic-Fanart von Giselle Almeida im American-Videogame-Beauty-Style.

100% illustration artworks by Lightfarm! Always inspired by video games, the talented Giselle Almeida used an iconic scene of American Beauty to make a series of illustrations featuring Link from The Legend of Zelda, Sonic The Hedgehog and Donkey Kong.


Auch der blaue Igel von SEGA wird - wie vermutlich alle Helden unserer Kindheit - als Real-Movie verfilmt und soll Weihnachten 2019 dann über die Kinoleinwand flitzen. Ich mag im Gegensatz zu vielen das erste Poster von IGN, bezweifle aber stark, dass die Macher von The Fast & Furious jemals einen guten Film machen werden (mich hätten die Macher von Forrest Gump da ja mehr überzeugt: Lauf, Sonic, Lauf!).
Hoffentlich wird der arme Sonic da nicht allzu sehr vergewaltigt - oder ist schnell genug, um noch von Paramount wegzurennen. Vielleicht können ein Tim Miller (Deadpool) als Produzent und ein Jim Carrey als Dr. Robotnik mich ja aber doch noch überzeugen. Warten wir mal die Trailers ab.

...weiterlesen "Sonic The Hedgehog – Official Real-Life-Movie-Poster"

1


Ein Point&Klick-Mystery-Game mit 60er-Jahre-Optik und Twilight-Zone-Charme von einem der Pixelschubser des Thimbleweed-Parks: Midnight Scenes. Hier die 0€-Download-Links von: Teil 1 und dem etwas futuristischen (und wie ich finde besseren) Teil 2 des schwarz-weißen Pixel-Puzzles.

Turn off the lights and enter the mysterious world of Midnight Scenes: The Goodbye Note.

Enjoy this second episode in the series of free, short games by Octavi Navarro. Discover the secrets of the Elysian; a mysterious artifact of unknown origin. Atmospheric black and white pixel art, inspired on horror and mystery shows from the 60's like The Twilight Zone or The Outer Limits.