Eine dystopische Love-Story im Wasteland von Texas inmitten einer kannibalistischen Gesellschaft. Mit Skateboards, einarmigen Banditinnen und einem Keanu Reeves als abgefuckten Badass. Und so gut wie der Trailer aussieht, kommt das Ding definitiv auf meine Watch-List.

via

Ostern ist gerade erst vorbei, da kommt schon wieder ein alter Hase um die Ecke. Frank Donnie Darko. Einer meiner Lieblinge unter allen Zeitreisefilmen und vielleicht auch generell bekommt ein Neu-Release in 4K zum 15. Jubiläum.

Wenn das mal keine gute Gelegenheit dafür ist, das Kult-Drama von 2002 inklusive der philosophischen Dialoge über Timelines, Lifelines und Schlumpfine mal wieder reinzuschmeißen. Oder mir zumindest den Trailer, ein GIF und diesen Clip aus dem besseren Butterfly-Effect in meinen Blog zu kleben.

Vielleicht sind wir ja alle nur Teil eines neuen Stephen-King-Romans, in der die Realität aus irgendeinem Grund mit der Horror-Version von Forrest Gump gemischt wurde. Wer weiß.


Ich habe ja Logan noch nicht gesehen, aber scheinbar haben die dort wirklich verpasst, eine Anspielung auf Deadpool zu machen. Und das obwohl von Deadpool selbst so viele Vorlagen kamen, die man hätte verwandeln können (im "Trailer" für den 2. Teil sieht man ja sogar ein Logan-Poster). Den offensichtlichen Fehler haben ein paar Fans nun aber beseitigt und eine selbstgemachte Post-Credit-Scene gedreht. Mit Dead-fuckin'-pool natürlich.

via


Eine Parodie auf die Schöne & das Biest bzw. eigentlich generell auf alle todesnervigen Disney-Songs. Mit Deadpool in der Hauptrolle. Und nein, das ist nicht Ryan Reynolds. Aber er kommt verdammt nah ran. Immerhin hat er mich dazu gebracht, ein Musical hierhin zu kleben. Ich hasse Musicals.

via

2


Ich liebe ja das Original und hatte zwischendurch ein bisschen Angst, dass die Verfilmung vielleicht doch nicht so dolle wird. Hab' ich nach diesen unglaublich gut aussehenden 5 Minuten nun nicht mehr. Am 31.03. seht ihr mich im Kino. Denn da läuft der Film an. Endlich.
via


Netflix geht weiter steil nach vorn. Diesmal haben sie sich an eine der erfolgreichsten Manga/Anime-Serien der letzten 20 Jahre gewagt: Death Note. Und auf YouTube wünschen sich die ersten Fans, auch ein Death Note zu besitzen, um die Namen der Macher reinzuschreiben (und so zu töten). Internet halt. Ich werd's aber auf jeden Fall gucken, denn die japanische Original-Serie hab' ich damals durchgesuchtet wie nix. Die einzige Enttäuschung ist für mich von daher, dass es keine Serie, sondern nur ein einzelner Film wird.

What if you had the power to decide who lives and who dies?


via


Es gibt neue Updates in der Matrix. Erstens kommt es so, wie ich bereits vermutet habe. Denn der Regisseur für das Projekt hat auf Twitter nochmal das bestätigt, dass der Film eine weitere Geschichte innerhalb der Matrix bzw. es kein Remake oder Reboot wird.

Zweitens brodelt in der Gerüchteküche des Internetz, dass es sich eventuell um eine Origin-Story von Morpheus handeln wird. Offizielle Bestätigungen dazu gibt's aber nicht. Hätte ich auch eh nicht so Lust drauf. Auf eine völlig neue Story, die innerhalb dieses ganzen Cyber-Traum-Realität-Konstrukts spielt schon eher. Mal abgesehen davon wurde die Entstehungsgeschichte der Matrix ja schon mit 2 großartigen Kurzfilmen erzählt. The Second Renaissance I & II in der Animatrix. Die gibt's mittlerweile übrigens sogar auf YouTube.

via


Die Typen, die Wallace & Gromit und Chicken Run gemacht haben, sind mit einem neuen Film am Start. Die Geschichte der Neandertaler in einer montypython'esken Variante. So sieht jedenfalls der erste Trailer aus. Könnte gut werden. Oder sehr albern. Und vielleicht auch beides.


Yes, it's real. Die Matrix wird tatsächlich neugestartet und bekommt ein Reboot. Und bisher scheinen sich mehr Leute darüber aufzuregen, als zu freuen. Liegt aber vielleicht auch daran, dass noch nicht so ganz rüberkam, dass es kein Remake - also nicht der selbe Film mit selber Story nochmal  - sondern eben ein Reboot werden soll. Mit kompletter Neubesetzung (ohne Keanu Reeves und ohne die Wachowski-BrüderSchwestern) und größtenteils vermutlich auch ohne Charaktere, die wir schon kennen.
Im Prinzip wird also nur eine weitere Geschichte innerhalb des Matrix-Universums erzählt. Ähnlich wie bereits in der Animatrix, die ich persönlich ja wirklich großartig fand. Quasi als Ergänzung. Sollte das so stimmen, hab' ich auf jeden Fall nix gegen einen neuen Teil. Ich nehm' die rote Pille.

via

Es ist mittlerweile ein bisschen her, dass wir uns von Walter Heisenberg White verabschiedet haben. Nun ist er aber wieder da. Denn ein Fan hat 2 Jahre seiner Lebenszeit damit verbracht, alle 62 Folgen der Erfolgsserie in einem geheimen Labor zusammenzumischen. Und zwar zu einem einzigen Gesamtkunstwerk bzw. einem 127-minütigen Film. Supercut-Science, bitch!

„After two years of sleepless nights of endless editing, we bring you the answer to that very question. A study project that became an all-consuming passion. It’s not a fan-film, hitting the highlights of show in a home-made homage, but rather a re-imagining of the underlying concept itself, lending itself to full feature-length treatment."

via