Neulich Jonah Hill's Childhood-Movie-Debut Mid90s gesehen und begeistert gewesen von Sunny Suljic, der scheinbar nicht nur authentisch schauspielern, sondern mit seinen 13 Jahren auch schon besser skaten kann als viele Erwachsene.
Jetzt finde ich den wunderschön Nostalgie-Trip auf 16mm sogar noch stärker, weil die Gang wie in Skate Kitchen (Rachelle) aus echten Skaterkids zu bestehen scheint. Und weil A24 sogar ein kleines Mid90s-Fingerboard gebastelt hat. Offenbar keepen die ihren Shit noch ziemlich real. Mag ich.


Der neue Spiderman trifft während der Klassenfahrt auf Mysterio Gyllenhaal, Mads Mikkelsen spielt für Netflix den John Wick in Polar und Jordan Peele & Keegan Key sind die Bros im bisher an mir völlig vorbeigegangenen Teaser für die vierte Toy Story.


Die High-Society der artsy-fartsy Kunstkrtiker-Szene als moderner Horror-Film auf Netflix, in dem die kritisierte Kunst zurückschlägt: Velvet Buzzsaw von Dan Gilroy (Nightcrawler). Ich hoffe insgeheim auf einen Cameo von Banksy, der am Ende den Film zerreißt oder so.

Velvet Buzzsaw is a thriller set in the contemporary art world scene of Los Angeles where big money artists and mega-collectors pay a high price when art collides with commerce. Jake Gyllenhaal, Rene Russo, Toni Collette, Zawe Ashton, Tom Sturridge, Natalia Dyer, Daveed Diggs, Billy Magnussen, and John Malkovich star in the new mind-bending film written and directed by Dan Gilroy.


Mein permanent Tony Hawk's Pro Skater 2 spielendes Vergangenheits-Ich aus dem Jahr 2003 hätte den Fim, scheißegal ob gut oder nicht geliebt und auch im Jahr 2019 wäre ich nicht traurig, wenn WarnerBros es sich doch nochmal anders überlegt und Bugs Bunny im Thrasher-Hoddie grinden lässt.


Das Jahr geht so plötzlich wie jedes Jahr dem Ende zu und das Internet ist so voll mit rückblickenden Top-10-Listen, dass ich mir gedacht habe, dass eine mehr da auch nicht schadet. Deswegen habe ich mal die 15 besten Filme zusammengesammelt, die ich(!) 2018 gesehen und aus verschiedenen Gründen mit einem Herzchen auf meiner Letterbox'd ausgezeichnet habe.
Eigentlich stehen noch Jonah Hills Mid90s, der Anime-Spiderman und MFKZ als potentielle Top18-Kandidaten auf meiner Watchlist, aber die könnt ihr ja dann selber gucken, wenn sie irgendwann irgendwo im Netz auftauchen auf DVD erscheinen und überprüfen, ob die gut genug sind, um einen verdienten Platz auf der Beste(n)-Liste zu bekommen.
Und wenn ihr dann immer noch keinen Film gefunden habt, der euch dazu bringt, sofort im Internet danach zu suchen, habt ihr hier noch den alljährlichen Jahresrückblick von Kino+ bzw. der Rocketbeans (& Steven Gätjen), die 2 Stunden über die Hochs und Tiefs der Filmwelt 2018 geplaudert haben.

Hier die 15 Trailer zu meiner Liste: Skate Kitchen, Assassination Nation, Familiye, Three Billboard Outside Ebbing Missouri, 8th Grade, A Quiet Place, Fikkefuchs, Gladbeck, The Night Eats The World, Ready Player One, Utøya 22. Juli, Bodied, Schneeflöckchen, Bomb City & CAM.





...weiterlesen "Kino+Jahresrückblick & Meine Top 15 Filme 2018"


Der drölfte Trailer zum im März dann endlich mal kommenden Iron Sky 2 mit Dino-Races und Reptiloiden-Hitler; US ist der neue weirde Horror-Film von den Get-Out-Machern; Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot hat einen tollen Titel und philosphiert über die Zeit; Berlin Excelsior ist eine Doku mit dem Prädikat besonders wertvoll und gibt euch deutsche Einblicke in euinen Kreuzberger Wohnblock.



Morgen Kinder wird's was geben: Netflix spendiert zum Jahresende ein interaktives Black-Mirror-Special mit einer Film-Episode der dystopischen Serie aus der Technik-Hölle: Bandersnatch.
Und ich weiß noch nicht, wie ich die eigentliche Laufzeit 312 Minuten und die anscheinend durch verschiedene Optionen individualisierte Handlung finden soll (ich dachte, es heißt Netflix & chill), freue mich aber auf eine neue abgefuckte Sci-Fi-Story aus dem Mastermind von Charlie Brooker. Schön. Dann habe ich dieses Jahr bzw. am 28. Dezember wohl doch noch einen Termin.

In Bandersnatch reist man zurück in das Jahr 1984. Ein junger Programmierer will aus einem umfangreichen Fantasy-Roman ein Videospiel entwickeln. Bald beginnt er, an der Realität zu zweifeln, während ihn diese Herausforderung langsam um den Verstand bringt. (caschysblog)


Steve Buscemi ist Gott im Trailer zu Miracle Workers (Serie), Zombie-Ninjas im koreanischen Kingdom (Serie), Killing Eve ist laut Metacritis Platz 1 der besten Serien 2018, The Umbrella Academy (Serie) bringt mit Ellen Page neue Comic-Badasses auf Netflix, der neue Hellboy mit Stranger-Things-Sheriff David Harbour, neuseeländische Low-Budget-Zeitreisen in Mega-Time-Squad und Psychohorrorspielchen in Braid.


...weiterlesen "Trailer-Mix: Miracle Workers, Kingdom, Killing Eve, Umbrella Academy, Hellboy, Mega-Time-Squad & Braid"


Ein neuer Trailer zur vor 10 Jahren stattgefundenen Alien-Invasion in Captivate State, BadAss-Superman in der Horror-Hero-Version Brightburn vom Guardians-Maker James Gunn und noch ein bombastisch aussehender Monster-Trailer zum zweiten Godzilla mit Stranger-Things-Star Millie Bobby Brown.


Auch der blaue Igel von SEGA wird - wie vermutlich alle Helden unserer Kindheit - als Real-Movie verfilmt und soll Weihnachten 2019 dann über die Kinoleinwand flitzen. Ich mag im Gegensatz zu vielen das erste Poster von IGN, bezweifle aber stark, dass die Macher von The Fast & Furious jemals einen guten Film machen werden (mich hätten die Macher von Forrest Gump da ja mehr überzeugt: Lauf, Sonic, Lauf!).
Hoffentlich wird der arme Sonic da nicht allzu sehr vergewaltigt - oder ist schnell genug, um noch von Paramount wegzurennen. Vielleicht können ein Tim Miller (Deadpool) als Produzent und ein Jim Carrey als Dr. Robotnik mich ja aber doch noch überzeugen. Warten wir mal die Trailers ab.

...weiterlesen "Sonic The Hedgehog – Official Real-Life-Movie-Poster"


Der vermutlich und vielleicht auch hoffentlich letzte Teil der erfolgreichen Müll-Film-Reihe rundum den Blödel-(T)Haifun, der im Finale u.a. Bela B., Dinosaurier und Zeitmaschinen als Sci-Fi-Western-Trash-Szenario aufwirbelt. Und er stürmte gestern auch wieder über den Sender für die Perlen des schlechten Geschmacks aka Tele 5.
Wer die Gelegenheit sich visuell Schmerzen zuzufügen verpasst und sich das trotzdem noch aus irgendeinem Grund antun möchte: Hier der Link zum Mediathek-Stream.


Neben A24 das Produktionslabel, das mbMn gerade die besten (oder zumindest visuell am frischesten) Filme rausbringt und mit Border wieder mal eine Perle vom FantasyFilmFest im Repertoire hat: Neon(rated). Meine Favoriten bisher: Colossal, Ingrid goes West & Assassination Nation.



...weiterlesen "Neon(rated) Movies"