Ich habe meinem Mitbewohner zum Geburtstag eine Karte für Monolink geschenkt und habe zur Einstimmung eben diesen relativ neuen Live-Gig beim Mixmag in L.A. gehört. Und jetzt bin ich gerade ziemlich froh, dass ich mir - clever wie ich sonst nicht bin - auch gleich ein Ticket für mich geholt habe. Meinen Ohren gefällt das nämlich. Sehr sogar.

Steffen Linck is Monolink, the Berlin-based producer, songwriter, multi-instrumentalist and singer. His debut album 'Amniotic' released in April, showcasing his unique and pioneering take on what he calls "guitar music" - music from his guitar roots, inspired by blues and folk - combined with his masterful take on electronic music.


DJ Lari Luke aka Larissa Rieß mit einem neuen - wie gewohnt basslastigen - Electro-HiipHop-Mixtape. Und das kann man gut hören, wenn man das mag, was diese Frau sonst so von sich hören lässt. Ich tu's.

Ihr startet ein neues Kapitel in eurem Leben. Steigt in eure Karre (oder wie ich in die Bahn) und fahrt voller Motivation eurer neu gewonnenen Freiheit entgegen.

Das ist euer NEW EPISODE Mixtape.

1


Die italienische DJane Künstlerin Giorgia Angiuli beherrscht dank einer klassischen Ausbildung als Musikerin etliche Instrumente, hat jahrelang in einer Metal-Band gespielt, widmet sich aber inzwischen der elektronischen Musik. Durch ihre große Vorliebe für Katzen, Einhörner und vor allem Kinderspielzeug kommt es nicht selten vor, dass sie während ihrer Live-Sets auch mal Sounds mit der Mini-Plastik-Gitarre oder der Spielzeugpistole produziert.
Und ich mag ja diese Mischung aus Kompetenz und leicht trashig. Bei Cercle könnt ihr euch mehr als eine Stunde lang von ihrem Talent überzeugen. Dort spielt sie u.a. eine Tröte.


Ende September bringt der Electro-Producer Mitch von Arx sein erstes Album (Pyramids) beim Berliner Label Project Mooncircle raus. Vorab hat er fürs Lowdown-Magazine ein Mixtape abgefeuert, das ich schon beim ersten Blick auf die Tracklist mochte. Mit dabei u.a. Nuage, Long Arm & Four Tet. Elektronische Sommerausklangsmusik at it's best.

„I’ve selected current and older tracks that seemingly evoke similar themes to my album ‘Pyramids’… natural elements, seasonal cycles, temporal & spacial movement… states of flux. Pushing through late summer with hazy grooves and textures.“

Tracklist:
Mitch von Arx - Fonte [Project Mooncircle]
Bon Voyage Organisation - Mirage Sur Le Nil (Paradis Rework) [Columbia]
Feon - The Sun Is High [Optimo Music]
Morcheeba - It’s Summertime (Lindstrom & Prins Thomas Remix) [Fly Agaric]
Nuage - Secret Jungle [Project Mooncircle]
Mitch von Arx - Mist (Edit) [Project Mooncircle]
Pharaohs - Air Kiribati [International Feel Recordings]
Long Arm - Fly Through Thunderclouds [Project Mooncircle]
Blackboxx - Body Of Water [Finest Ego]
Four Tet - She Moves She [Domino]
The Field - Over The Ice [Kompakt Germany]
Nymad - Winter [Finest Ego]
Nathan Fake - Cloudswept [Ninja Tune]
Mitch von Arx - Pyramid [Project Mooncircle]

via

1


Tycho hat sein mittlerweile 5. Set in den Sonnenaufgang beim diesjährigen Burning Man abgefeuert. Das muss natürlich auch hier wieder hin. Klar. Und weil es ein kleines Jubiläum ist, bekommt ihr die nicht minder schönen Sets der letzten Jahre gleich nochmal mit dazu. Viel Spaß mit knapp 10 Stunden elektronischem Hörgenuss vom brennenden Männlein.





via


In letzter Zeit scheint es ziemlich in zu sein, DJs an möglichst spektakulären Orten ihre Sets abfeuern zu lassen und mir gefällt dieser Trend ausnahmsweise mal. Was beim Team von Cercle bisher nur gelegentliche Highlights waren, haben die Dudes von Places - A Musical Journey gleich zum Konzept gemacht und weitergedacht.
Aktuell sind sie mit Philipp Wolf in einem Käfer-Cabrio durch Frankfurt gecruist und haben ein bisschen Electro durch die Straßen geballert. Nett. Und wenn euch das nicht beeindruckt, dann vielleicht ja das Set im fliegenden Heißluftballon oder mein heimlicher Favorit: der Gig in der Ballettstunde.




Der französische Boiler Room aka Cercle lässt DJs an Locations auftauchen, an denen sonst keine DJs auftauchen. Diesmal haben sie die deutsche Techno-Ikone Stephan Bodzin aufs schweizer Schilthorn gestellt und ihn während des Sonnenuntergangs in 3000m Höhe sein Set abfeuern lassen. Schönes Ding.


Back in da Days mit DJ Luter One und 90's-Classics auf Vinyl. Und zwar straight outta der eigenen Küche. Lasst eurem Vergangenheits-Ich freien Lauf und genießt, werte Kinder des letzten Jahrtausends.
...weiterlesen "DJ Luter One – 90s Classics Megamix"


Ich habe mich gerade ein wenig durch die Fusion-Sammlung von Ronny gehört und das Hover-Set für so schön befunden, dass ich es mir hier hinklebe. Und so ein bisschen Festival-Stimmung kann ja im Sommer eigentlich auch nie schaden. Have a nice monday.

3


Cercle hat Martin Stimming aufs Meer gestellt und einen Leuchtturm in eine electromantische DJ-Location auf See verwandelt. Kann man so machen. Und kann man vor allem gut hören. In so einer samstäglichen Sommernacht.

Der Leuchtturm von Cordouan steht auf der Höhe der Gironde-Mündung vor der französischen Atlantikküste. Er ist seit 1611 in Betrieb und damit der dienstälteste Leuchtturm.

1


Suhov steppt auch im Sommer weiter durch die Wälder und serviert euch 'nen weiteren smoothen Mix aus seinen monthly Spaziergangs-Tapes. Und auch das kann man wieder ebenso prima durchhören, wenn man sich nicht bewegt (und dabei trotzdem schwitzt). Gerade für euch getestet.


Larissa Rieß aka Larissa White aka Lari Luke ist wieder an den Decks und gönnt euch einen exquisiten TurnUp aus Trap, Electro, Hip-Hop und irgendwas mit Bass. Denn in dem Pass der clubbenden Neomagazin-Lady steht: In erster Linie DJane.

Rein mit den Clip In Extensions und runter mit den Rückenhaaren! Wir machen uns zusammen ready für die Party.