Ein Mädchen an einer katholischen Schule mit neu entdeckten Trieben, der AOL-Messenger aus der guten alten Anfangszeit des Internetz und Natalia Dyer aka Nancy aus Stranger Things.

Virtual Reality war früher immer nur in der Zukunft möglich. Seit der Oculus Rift sind wir nun aber gar nicht mehr so weit weg von sämtlichen Utopien. Und dass das nicht nur irgendwelche futuristischen Games betrifft, sieht man ja allein daran, dass Facebook sich die VR-Brille für knapp 2 Milliarden gesichert hat. Was die allerdings genau damit machen, weiß ja noch keiner so genau (die wahrscheinlich auch noch nicht). 
Wenn man das Ganze gedanklich aber ein bisschen weiter spinnt, landet man früher oder später bei der einen unausweichlichen Frage: und was ist mit Sex? Bei vice (war ja klar, dass die das machen) ist man dieser Frage mal ein wenig nachgegangen und hat eine Reporterin auf einen Trip mit virtueller Nacktheit, Future-Penissen und Roboter-Vaginas geschickt. 
Denn tatsächlich ist die Pornobranche bereits heftig am rummachen (hihi), wie sie dieses neue technische Feature so einbinden können, dass Cybersex weniger Cyber - und mehr Sex wird. Auch wenn das alles noch ganz schön weird aussieht und ich mit meinem ersten Selbstversuch ja noch ein paar Jährchen warten würde..


via

.

Früher war ja angeblich alles besser. Ob das auch auf CS zutrifft (nein, nicht Counterstrike), könnt ihr nach diesem wundervollen 1997er Tutorial-Video ja selber mal beurteilen.

PS: yesssssssssss !

via