German Philosopher Nein reveals why german words are so long. Like Sprechpausenüberwindungssprache.

Lustig, was die BILD unter "jetzt" versteht. Die ans Ordnungsamt verpetzende Alman-App gibt's seit 5 Jahren und galt zwischendurch als gefloppt. Seltsam. Dabei war die Idee doch so schön deutsch.

via

Mit bürokratischem Wahnsinn 42 Mio. Miese durch interne "Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen" fürs Jobcenter gemacht. Und zwar nur, um denen, die fast nichts haben, bloß keinen Cent zu viel zum Überleben zu geben. German Effizienz.


Christoph Waltz war bei Jimmy Fallon zu Gast und hat in guter alter Deutschlehrermanier einen Test vorbereitet, um die Alman-Kenntnisse des Latenight-Hosts zu überprüfen. Long word, longer word, german word.

via

1


Talking to Germans is like talking to a calculator with aggressions against weather in general, the very long german Schlacht between good and evil is called "Stoßlüften" and I think this fits pretty well for 84,32% of the Almans.

via

1

Aus der Reihe "Deutsche Worte, die klingen, als hätte sie ein kleines Kind erfunden" - ich ergänze um: Heckmeck, Kladderadatsch, Kokolores, Pillepalle, Pipapo, Schnickschnack & Schwuppdiwupp.

via

2


Man mag ja vom Drachenlord, der inzwischen auch so Sachen auf Pornhub macht, halten was man möchte. Aber Rundfunklizenzen fürs Live-Streamen von einem einzigen Typen zu verlangen, der zuhause auf der Couch sitzt und ihn mit einem ganzen Fernsehsender samt Jugendschutzbeauftragten & Pipapo gleichzusetzen, ist so unfuckingfassbar deutsch, dass ich gut verstehe, warum das mit der Digitalisierung hierzulande so ist, wie es ist.
Noch krasser als beim Drachenlord ist es beim Twitch-Streamer Zinni, der wenn's hoch kam so an die 30 Zuschauer hatte und trotzdem diesen ganzen bürokratischen Nonsense aus vergangenen Zeiten mitmachen muss, um dann zum kleinsten TV-Sender der Welt zu werden. Damit ist dann nun theoretisch endgültig jeder betroffen, der halbwegs regelmäßig in sein Handy quatscht und es live ins Netz stellt. Und ich hasse German Neuland sehr dafür, dass es so penetrant, altbacken und umständlich durchreguliert ist, dass ich mir inzwischen regelmäßig Videos von youtubenden Rechtsanwälten angucken muss, um durchzublicken. Fuck that Law-Shit.

Legenden besagen, dass - so lange sie nicht gestorben sind - noch immer wütend gegenüber stehen. Tatsächlich sollen es aber "nur" stolze 40 Minuten gewesen sein bis sogar die Polizei diesen Alman-Quatsch beenden musste. Heavy German Shit.


Falls ihr aus irgendeinem Grund mal wieder per Video bewundern wolltet, was denn passiert, wenn Almans Sonderangebote entdecken. Bitte schön: Opa Horst aus Brandenburg beim Kauf aller vorhandenen Klopapierrollen (ja, alle).

"Wolln'se damit 'n Laden uffmachen?" - "Ach watt, Scheißn will ick damit!"

via

1


Ich habe es schon mal gesagt und es bleibt dabei: Ich spüre nicht die geringsten Auswirkungen dieses angeblichen "Problems" und kenne auch immer noch niemanden in meinem Umfeld, dessen Leben in Deutschland sich durch Flüchtlinge irgendwie negativ verändert hätte.
Vielleicht würde ich ja sogar so weit gehen, dass, wenn ich theoretisch nie ins Internet gehen würde, ich im echten Leben vermutlich noch nicht mal was davon mitbekommen hätte. So oder so bin ich mir aber sicher, dass wir auf jeden Fall genug andere Probleme in D-Land haben, über die sich auch die allgemeine Sprallokartoffel eher aufregen könnte.

3

Eigentlich würde man ja viel lieber den Gauland ins All schießen und den Gerst in den Bundestag setzen. Aber falls wir doch mal Aliens da draußen begegnen sollten, ist es vielleicht auch besser, wenn sie einem Alex begegnen, der nicht alle Außerirdischen für Kriminelle hält, die unsere Frauen klauen wollen. Just sayin'.

via