Habt ihr schon mal was von Quentin Dupieux gehört? Nein? Sicherlich werdet ihr aber eines seiner Pesudonyme von ihm kennen - Mr. Oizo. Der einst durch den Flat Beat bekannt gewordene Künstler aus Frankreich ist inzwischen zu einem avantgardistischen Regisseur mutiert.
Mit Rubber hat er vor 3 1/2 Jahren einen Film hingelegt, der in Sachen Absurdität wohl kaum zu übertreffen ist. Immerhin ist die Hauptrolle hier tatsächlich ein Autoreifen. Und damit mein ich keinen, der sprechen kann, animiert ist oder sonstwas. Nein - es ist ein stinknormaler handelsüblicher Autoreifen.
Vor 2 Tagen hab' ich mir nun seinen Nachfolger-Film mit dem Titel Wrong angeguckt - und ich bin verdammt begeistert! Gegen Rubber wirkt der zwar fast schon konventionell, aber dennoch haben mich einige Szenen ganz schön geflasht.
Eigentlich geht es hier nur um einen Typen, der seinen Hund nicht finden kann. Die Suche nach seinem Haustier entwickelt sich aber mehr und mehr zu einer Suche des eigenen Ichs. Ein gute Mischung aus Trash, Mindfuck, Humor und Philosophie.

Hinterher schmeiß ich euch noch die Anfangsszene aus Rubber, die ich über alles liebe. Plus den Trailer zum aktuellen bald kommenden Streifen von Dupieux aka Flat Eric, der den Titel Wrong Cops trägt und schon wieder auf 'nem ähnlichen Level zu sein scheint.
 via

 Pepsi scheint den Bogen raus zu haben, was Viralvideos betrifft. Auch dieses hier, in dem euch am Stück innerhalb einer Minute dutzende Zitate aus verschiedenen Filmen um die Ohren geworfen werden, finde ich wieder mal sehr gelungen. Ich erkenne übrigens auf die Schnelle Titanic, Harry & Sally, Apollo 13, Taxi Driver & Terminator 2 - und ihr so? 

via

Frisch entdeckt. Das Modelabel SSENSE hat auf ihrer Soundcloud-Seite weit über 50 DJ Sets verschiedener Artist online. Die "Mixtapes" von u.a. Phaeleh, Andrea, Young Magic, Kaytranada, Bear//Face, stwo & ESTA sind zwischen 30 und 60 Minuten lang. Und wenn man ein bisschen rumklickert findet man dort eine Menge nützlichen Kram, den man prima für's Wochenende verwenden kann. 
Meine 3 Favoriten hab' ich euch mal glatt dazugepackt. Wenn euch davon nichts taugt, könnt ihr euch hier in die restlichen Sets reinhören.

via


 Ein kurzer britischer Spot von ecotricity über's Furzen - inklusive dem berühmten Zieh-mal-an-meinem-Finger-Move. Aber nicht vergessen: stinkende Abgase sind schlecht für die eure Umwelt.

Und ja, das ist die selbe Firma, die bereits vor 2 Jahren einstürzende Atomkraftwerke (Atomkraft, nein nein) so wundervoll in Szene gesetzt haben

via

.
Vom berühmten Couch Gag zu Beginn jeder Simpsons-Episode gibt es immer wieder Specials. Zu den besten Remixen zählen für mich die Version von Banksy und das erst kürzlich veröffentlichte Intro von Guillermo del Toro.
Diesmal ist es der französische Regisseur Sylvain Chomet, der unseren gelben Helden einen typisch französischen Look verpasst - und das ganz ohne Baguette und Baskenmütze. Très bien!   

via

.
 Ich war das erste mal mit 13 in diesem Internet. Damals war ich aber eher so semi-begeistert davon. Allzu viele tolle Seiten gab's aber damals auch noch nicht. Wann die jetzige frisch geborene Generation das erste mal auf Google & Co unterwegs ist und wie schnell sie mit dem ganzen technischen Zeugs umgehen kann, seht ihr im obigen MTSNetwork-Werbeclip aus Indien.    

.
 Ein kleines ferngesteuertes Modellauto, das sich ein Duell mit unzähligen aneinandergereihten (dominoeffektigen) Eisstielen aka einer Stick-Bomb liefert. Oder sind das doch die Dinger, die einem der Arzt manchmal in den Mund schiebt, um die Zunge runterzudrücken? Gibt's da überhaupt 'nen wirklichen Unterschied? Ich hab wieder mal keine Ahnung.
Der Clip von Subaru, in dem der WRX STI in sehr sehr sehr klein beworben wird, gefällt mir aber trotzdem richtig gut.   

via

 Nach fast zehn Jahren hat die lästigere Warterei und Verschieberei nun ein Ende. Der zweite Teil der fast schon legendären Sin City-Verfilmung kommt tatsächlich in die Kinos (22.08.2014). Und weil's schon oft Gerüchte darum gab, hier der endgültige Beweis in Form des ersten Trailers.
Bleibt nur zu hoffen, dass der auf den Comics von Frank Miller basierende Film nicht dem Fluch des  zweiten (immer schlechter als der 1. seienden) Teil unterliegt und so floppt wie die Fortsetzung von 300. 

via & via

Gerade eben wurde der Kurzfilm Mr. Hublot noch bei den Oscars gekrönt, jetzt lief er schon auf - wo auch sonst - arte. Story hat mich jetzt nicht so umgehauen, die Welt und die Figur des eigenartigen Herrn Hublot haben allerdings schon etwas. Kann man durchaus mal machen. Hier geht's zum Filmchen.

.
 Es gibt viele Videos im Netz. Manche faszinieren durch ihren Inhalt. Andere allein durch ihre Optik. In Empty ist beides am Start. Denn sowohl die Parkour-Stuns des Franzosen Gaëtan Bouillet in einer phänomenal aussehenden leeren Fabrikhalle als auch die filmische Meisterleistung können sich mehr als sehen lassen. Süperb!  

via

 Nächstes Jahr, am 21.10.2015, haben wir die Zukunft erreicht. Zumindest die aus dem Zeitreise-Klassiker Zurück in die Zukunft. Nachdem bereits die Power Laces aus dem zweiten Teil angekündigt worden, ist jetzt das Teil da, auf das wir alle schon seit unserer Kindheit warten: Das Hoverboard. Oder wie es hier heißt: HUVr.
Leider bin ich mir aber ziemlich sicher, dass, obwohl Christopher Lloyd & Tony Hawk (und Moby & Schoolboy Q) dieses fantastische Futureskateboard bewerben, es sich in Wahrheit nur um eine PR-Aktion für irgendein anderes Produkt handelt. Vielleicht sowas wie ein neues Tony-Hawk-Game für die Oculus Rift? Oder sogar einen vierten Teil von Zurück in die Zukunft?
Wenn ihr mich fragt, wäre allerdings wirklich jedes andere Produkt uncooler als ein echtes Hoverboard. Von daher könnten wir ja erstmal so tun als wäre dieser Clip echt.

HOVERBOARDS ARE REAL (finally!) thanks to huvrtech http://t.co/wYjPaJGY6z #theyrehere http://t.co/7vmi2zz94P
— Tony Hawk (@tonyhawk) 4. März 2014

 CineFix hat einen weiteren Film in ihr 8-Bit Cinema aufgenommen, in dem schon u.a. Pulp FictionThe Big Lebowski & Inception lief. 
Diesmal ist es ein Film, den ich sogar noch mehr schätze als seine Vorgänger: David Fincher's Fight Club. Nach dem Motto: Ich bin Jack's Controller. Ich habe die Macht über Jack und steuere seine Bewegungen.

via