Diesen Tweet, der auf Twitter eine kleine "Jogging"-Welle ausgelöst hat, lasse ich einfach mal so hier stehen. Schließlich kann ich da nicht mit reden. Ich trage Jogginghosen nur aus Mittel zum Swag - und mag generell keine Menschen, denen man hinterherlaufen muss.
Ich scrolle in der Zeit lieber durch meine Timeline. Das ist ja im Grunde auch sowas wie joggen, nur eben für die Finger.

...weiterlesen "Ich jogge allein auf Twitter"

2


Eine 12-stündige Autobahn-Tour quer durch ganz Japan. Mit einem Brummi-Fahrer, der gerne entspannte Hip-Hop-Beats mit hin- und wieder sehr dicken Bässen hört. Maximale Chillung für einen ganzen halben oder einen halben ganzen Tag.

Ein kleine Geschichte über eine (Head-)Line, eine Wette, Mettbrötchen, Bier und eine Bumstour durch Poppenhausen. Mit anschließender Fress-Orgie. Klingt eigentlich nach 'nem ziemlich guten Wochenende, oder? In dem Sinne: bis Montag - reingehau'n.

via


Wenn du gerne politisch wärst, den Krieg und den Kapitalismus bekämpfen möchtest, du aber Geld einfach viel zu geil findest und dann doch lieber deinen Protest im "coolen" Militär-Look zum Verkauf anbietest. Was Pepsi kann, kann Monster als Teil von Coca-Cola schließlich auch.

via


Savas, Sido, Basti DNP, Frauenarzt, Manny Marc, Yassin, Felix Krull & Sera Finale versammelt auf einem Track. Um das neue Ca$h abzugreifen und Bitcoins hodln (oder Diggacoins). Und zwar nun auch mit Video. Deutschrap 2018 hat keine Goldketten mehr, sondern trägt Blockchains um den Hals.

Der finale Trailer zum letzten noch relevanten Superheldenfilm, der am 17. Mai bei uns in den Kinos startet (ein Tag früher als in den USofA). Heimlicher Star: Peter, der 44 Jahre alte Hobby-Imker, der einen Twitter-Account hat, auf dem er gerne gewagte Bienen-Jokes macht und sich über seinen neuen Nebenjob in der Deadpool-Gang freut. A real Hero.

Verstörender Funfact: Nach dem neuen Psychiatrie-Gesetz in Bayern wären die sich dort versammelnden Papageien kriminell.

2


Was Unitymedia dieses Jahr bereits mit etwas zu viel aufgesetztem Swag und erkauften Klicks versucht hat, kann Immowelt offenbar eindeutig besser (auch schon im letzten Jahr). Richtig gutes Ding geworden, das locker-lässig ins Ohr geht und sogar ein kleines bisschen Sommer-Hit-Potenzial hat.
...weiterlesen "Immowelt liefert einen richtig guten Rap-Song ab: Hör auf deine innere Stimmo"


Der boilerroom'sche Cercle hat den französischen Producer Fakear samt DJ Equipment nach Malte verfrachtet und ihn in einer Höhle am Strand der Insel das machen lassen, was er am besten kann. Musik. Ein DJ Set aus dem Paradies.
...weiterlesen "Sommer-Vibes: Fakear – DJ Set in einer Höhle auf Malta"

Der 16. Twittwoch gibt seinen Echo zurück, bleibt weiterhin bei dem Standpunkt, dass die CSU nicht zu Deutschland gehört und schaltet die N-Wort-Diskussion des Mitteldeutschen Rechtsfunks aus. Naja. Dafür scheint nach gefühlten 3 Jahren Winter nun draußen endlich mal wieder die Sonne. Sogar in Hamburg. Ich bin dann mal raus. Bis nächste Woche.

...weiterlesen "Twittwoch #16"

4


Überall Supreme-Sticker, ein zumindest nach deutsch klingender Text ohne erkennbaren Sinn und natürlich Autotune. Zack, fertig - German Hip-Hop. Haben sich jedenfalls diese 4 den Deutsch-Kurs besuchenden Ami-Studenten gedacht, die damit eigentlich gar nicht mal so falsch liegen. Klar. Sie sind ja auch Preisträger des "Excellent Use of German"-Awards.

"Ich trage nur Supreme - und die Kosten sind extreme"

...weiterlesen "Ami-Studenten drehen für ihren Deutschkurs ein German Rap Video"