Kurzfilm: Jackpot – Gay Porn schlägt zurück


1994 waren viele Sachen gar nicht so einfach. Pornos zum Beispiel. Mal eben ins Netz und streamen, ging damals nicht ganz so gut. Und weil Videothekengänge viel zu peinlich und megaaufwendig waren, musste man sich eben mit den Printmedien zufrieden geben. 

Auch der 14-jährige Jack hatte es zu dieser Zeit (auch, oder gerade als Homosexueller) nicht gerade leicht. Von den alten Zeitschriften genervt und mitten im Hormonüberschuss, ist er auf der Suche nach neuem Kram. Als er mitkriegt, wie ein paar hochwertige Pornoheftchen in einem nicht weit entfernten Müllcontainer landen, rennt er sofort los.
Dumm nur, dass dort gleich die nervigen Klassenkameraden stehen, die ihn erwischen und ihm sofort das übliche "Schwuchtel" an den Kopf hauen. Mit den Pornoheften und einem "neuen Freund" ausgestattet heckt Jack aber einen Plan aus.
Unterhaltsamer Kurzfilm von Adam Baran, der mit den Themen Homosexualität & Pornographie locker, aber präzise umgeht. Der 9-Minüter wurde über Kickstarter finanziert  & hat bereits einige Preise auf Festivals kassiert. Hier erfahrt ihr mehr drüber.

(Direktlink zum Video)
via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.